Welche Sprachen spricht man in Luxemburg? Die Mehrsprachigkeit öffnet Ihnen Tür und Tor für das Leben in Luxemburg

Luxemburg ist eine durchaus mehrsprachige Umgebung: die Mehrheit der Luxemburger spricht vier Sprachen, und der Anteil der ausländischen Einwohner liegt bei fast 50% der Gesamtbevölkerung. Welche Sprache gesprochen wird, hängt von der jeweiligen Situation ab. In der Verwaltung finden zumindest die drei Verwaltungssprachen – Luxemburgisch, Französisch, Deutsch – Verwendung, und in den Printmedien herrscht eher das Deutsche vor. Bei der Arbeit, im öffentlichen Leben und im Vereinsleben hängt jedoch alles von der Situation ab.

Neben den Sprachen, die in Luxemburg alltäglich verwendet werden, spricht man auch weitere Sprachen, vor allem Englisch, Italienisch und Portugiesisch, aber auch slawische oder skandinavische Sprachen, Anzeichen der recht großen Expat-Gemeinden in Luxemburg.

Aber seien Sie beruhigt: nur selten findet man in Luxemburg keine gemeinsame Sprache.

Das Land erkunden

Der Tourismus ist den verschiedenen Sprachen gegenüber sehr offen. Die Websites sind mehrsprachig und die Sehenswürdigkeiten verfügen zum Großteil über Flyer in mehreren Sprachen. Da viele Grenzgänger in der Hotellerie und der Gastronomie arbeiten, werden Französisch und Deutsch fast überall verwendet, und auch Englisch ist sehr beliebt.

Kontakt mit einer Verwaltung aufnehmen

Dem  Gesetz von 1984 über die Sprachordnung nach, "können die französische, die deutsche und die luxemburgische Sprache" im Justiz- und Verwaltungsbereich gebraucht werden. Der Bürger kann Gesuche an Verwaltungen in einer dieser drei Sprachen verfassen, wobei die Verwaltung "im Rahmen des Möglichen" verpflichtet ist, in ihrer Antwort die vom Antragsteller gewählte Sprache zu benutzen. Die Gesetze werden auf Französisch verfasst mit der wichtigen Folge, dass, rechtlich gesehen, auf allen Ebenen der öffentlichen Verwaltung allein das Französische maßgebend ist.

Bei der Arbeit

Laut einer Studie des Bildungsministeriums von 2018 sprechen 98% der luxemburgischen Bevölkerung Französisch, 80% Englisch und 78% Deutsch. Luxemburgisch wird von 77% der Bevölkerung gebraucht.

Französisch ist die wichtigste Kommunikationssprache, gefolgt von Luxemburgisch, Deutsch, Englisch und Portugiesisch. Französisch wird vor allem im Handelssektor sowie im Hotel- und Gaststättengewerbe gesprochen, und zwar hauptsächlich in der Hauptstadt und Umgebung.

Englisch ist die Verkehrssprache der  großen ausländischen Gemeinschaft, die bei den  europäischen Institutionen,  im Bankensektor und in der Industrie beschäftigt ist. Englisch hat sich zur am meisten gesprochenen Sprache im Wirtschafts- und Finanzsektor entwickelt und wird prinzipiell in Sitzungen gesprochen, bei denen Menschen verschiedener Nationalitäten zusammensitzen.

© SIP

Angesichts der  großen portugiesischen Einwanderergemeinschaft  verwenden die Portugiesen ihre Muttersprache häufig sowohl am Arbeitsplatz (vor allem im Bausektor sowie im Hotel-, Gaststätten- und Reinigungsgewerbe) als auch in der Freizeit (Vereine, Vereinigungen, Lokale …).

In der Schule

Das luxemburgische Schulsystem setzt den Fokus auf Sprachen. Deshalb lernen die luxemburgischen Schüler in ihrer schulischen Laufbahn mindestens drei Fremdsprachen. Das System bietet auch eine breite Palette an Maßnahmen und Kursen an, um ausländische Schüler zu integrieren.

Die Medien und die Printmedien

Luxemburgisch ist die bei den luxemburgischen Radio- und Fernsehsendern am weitesten verbreitete Sprache. Dabei gibt es auch Programme in anderen Sprachen: der Radiosender der Tageszeitung L’Essentiel sendet auf Französisch und der Radiosender ARA hat Sendungen auf Italienisch, Englisch, Portugiesisch usw. im Programm.

Luxemburgs  Printmedien waren immer  schon mehrsprachig. Deutsch ist seit jeher die bevorzugte Sprache der Printmedien, auch wenn Französisch in den traditionellen Tageszeitungen und bestimmten Wochenzeitungen inzwischen einen höheren Stellenwert genießt. Auf Luxemburgisch verfasste Artikel bleiben hingegen die Ausnahme. Seit einigen Jahren gibt es eine Reihe Veröffentlichungen auf Englisch.

Das kulturelle Leben

Lust auf Kino? Alle Produktionen werden in Luxemburg entweder in der Originalfassung mit Untertiteln oder in einer synchronisierten Fassung auf Deutsch oder Französisch gezeigt.

Für Theaterstücke gibt es keine Regel: Luxemburgisch, Deutsch, Französisch, Englisch, Portugiesisch, Italienisch – die Auswahl an Sprachen und Produktionen ist groß.

Einkaufen und Shoppen

Eine große Anzahl der Arbeitnehmer im Einzelhandel ist französischsprachig. Luxemburgisch und Deutsch finden auch Verwendung.

Die Polizei

Die Polizeibeamten sprechen fließend Luxemburgisch, Französisch und Deutsch. Je nach den Wurzeln des/r Beamten/in beherrscht er oder sie auch weitere Sprachen.

Im Krankenhaus

Der Großteil des Personals ist nicht luxemburgisch – doch die Mehrsprachigkeit wird in diesem Sektor ernst genommen. Die Krankenhäuser verlangen gewisse Kenntnisse der drei Sprachen des Landes. Zudem kann Personal, das noch weitere Sprachen beherrscht, gebeten werden, bei bestimmten Fällen zu helfen.

Politisches Leben

Die in der Politik gesprochene Sprache ist Luxemburgisch, auch wenn Französisch in den meisten Fällen als Schriftsprache verwendet wird.

Vereinsleben

Im Vereinsleben sind alle Sprachkombinationen möglich. Von der lokalen Blaskapelle bis zum Expat-Club, Sie finden sicher einen Verein, der Sie aufnimmt. Auch hier finden die drei Verwaltungssprachen des Landes die größte Verwendung, doch im luxemburgischen Vereinsleben wird niemand aufgrund der Sprache, die er spricht, ausgeschlossen.

Vor Gericht

Generell hat jeder, der bei Gericht vorstellig werden muss, das Recht sich in der Sprache seiner Wahl auszudrücken. Falls der Betroffene keiner der drei Sprachen des Landes mächtig ist, wird ihm ein Dolmetscher zur Verfügung gestellt.

Zum letzten Mal aktualisiert am