Schifffahrtsbranche Luxemburg, eine Alternative in der Schifffahrt

Obwohl Luxemburg keinen direkten Zugang zum Meer hat, hat sich seit den 90er Jahren eine Schifffahrtsbranche entwickelt. Etwa 220 Schiffe fahren unter der Flagge des roten Löwen, und etwa 225 in der Branche tätige Unternehmen haben sich in Luxemburg angesiedelt. Darunter finden sich innovative Akteure von Weltruf.

Die blaue Wirtschaft unterstützen

Luxemburg tritt als idealer Standort für Schifffahrtsunternehmen auf. Es verfügt über eine ausgebaute Infrastruktur, ein günstiges wirtschaftliches Umfeld und hervorragende Kompetenzen im Bereich F&E (Forschung und Entwicklung). Die luxemburgische Schifffahrtsbranche beschäftigt heute ganze 400 Personen!

Um den Ausbau der Schifffahrtsbranche noch weiter zu erleichtern, wurde 2008 das Luxemburgische Schifffahrtscluster gegründet. Dort sind heute 65 Unternehmen Mitglied, und es hat die Entwicklung und Förderung der blauen Wirtschaft in Luxemburg zum Ziel. Die Partnerschaften insbesondere mit dem Luxembourg Cluster for Logistics und dem European Network of Maritime Clusters (ENMC) machen das Netzwerken um einiges leichter.

Einheitliche Anlaufstelle

Als Anlaufstelle für alle Fragen zur Schifffahrtsbranche in Luxemburg ist das Schifffahrtsaufsichtsamt (CAM) die zuständige Behörde und stellt gleichzeitig Dienstleistungen bereit, für die Qualität und Effizienz grundlegende Eigenschaften sind. Aus diesem Grund hat es bereits 2001 ein Qualitätsmanagementsystem eingeführt. Dieses System wurde vom TÜV Rheinland zertifiziert und wird regelmäßig gemäß den Anforderungen der ISO 9001:2015 geprüft.

Seit 30 Jahren erlebt das luxemburgische Schifffahrtsabenteuer bereits einen bemerkenswerten Erfolg, und das Großherzogtum bietet heute simple, aber effiziente Lösungen für die Komplexität der Tätigkeiten in der Schifffahrt. Es bietet den Akteuren der Handelsschifffahrt, aber auch der kommerziellen Freizeitschifffahrt, seine Expertise an. 

Zum letzten Mal aktualisiert am