Die Magie der Weihnachtsmärkte in Luxemburg Die ersten Zimtdüfte und Glühweingerüche durchdringen die Weihnachtsmärkte

Jedes Jahr, wenn Luxemburg seinen Wintermantel anzieht, beginnen in den meisten Städten des Landes die Weihnachtsmärkte. Bereits im November empfangen die ersten Holzhütten, die mit bunten Lichtern geschmückt sind, die ersten Besucher.  Alles wird getan, um den Zauber von Weihnachten, so schön er auch ist, erlebbar zu machen. Hier ist eine Auswahl an Weihnachtsmärkten,die die Städte in den Zauber der Weihnachtszeit tauchen. 

Die  Winterlights  eröffnen den Ball

65 Kilometer Girlanden, 432.000 Lichtpunkte, 518 beleuchtete Bäume und 24 Tannenbäumen: die Hauptstadt legte sich mächtig ins Zeug, um eine warme, vom Weihnachtszauber durchdrungene Atmosphäre zu schaffen.

Über zehn Meter hohe Tannenbäume, Kinderkarussells, Trampoline, eine riesige Pyramide und ein Riesenrad sind nur einige der Attraktionen, die die Besucher bei den Winterlights,die vom 18. November bis zum 8. Januar 2023 stattfinden werden, in ihren Bann ziehen werden.

Während dieser Zeit finden in ganz Luxemburg Weihnachtsmärkte statt: der Lëtzebuerger Chrëschtmaart auf der Place d'Armes, der Wantermaart auf der Place de la Constitution, der Niklosmaart an der Place de Paris und der Wanterpark auf der Kinnekswiss. Sie laden das Publikum zum Bummeln ein und bieten heiße Getränke und typische Leckereien in einer gemütlichen Atmosphäre an. An anderen Ständen werden Dekorationsartikel, Kunsthandwerk, Spielzeug, Kleidung oder Süßigkeiten angeboten. 

© VdL_David Laurent
© VdL_David Laurent
© VdL_David Laurent

Auf der Place d'Armes empfängt eine mit Lichterketten geschmückte Nordmanntanne die Besucher des größten Weihnachtsmarktes des Landes. Der riesige Tannenbaum mit einer Höhe von 12 m wird von der traditionellen Krippe, dem Karussell "Le Chahut des 4 éléments", dem Zauberzug Wanterzuch sowie 38 Chalets, die alle Arten von Produkten anbieten, umrahmt. Das Marktzentrum ist der ideale Ort, um bei Glühwein zu plaudern und die vielen Gourmet-Genüsse wie Flammkuchen,  Gromperekichelcher, Apfeltorte oder Kniddelen zu  genießen. All diese Gerichte können geschützt vor möglichen Unwettern unter einem riesigen Zeltdach genossen werden.

Im Wantermaart an der place de la Constitution haben sich eine goldene Tanne und Holzhütten am Fuße der Gëlle Fra harmonisch versammelt und bieten Kunsthandwerk, Weihnachtsschmuck, Kerzen oder traditionelle luxemburgische Küche an. Eine der Hauptattraktionen des Marktes, die die Besucher erwartet, ist  das 32 Meter hohe Riesenrad  das einen atemberaubenden Blick auf das Petruss-Tal und die Adolphe-Brücke ermöglicht. Für die Unterhaltung der kleinen Besucher ist ebenfalls bestens gesorgt: zwei Karussells, Trampoline, eine riesige Pyramide und ein Zauberzug sind hier zu finden.

Auf dem Niklosmaart an der place de Paris, warten wunderschön dekorierte Hütten auf die Besucher, die auf der Suche nach dem Vergnügen sind, das Weihnachtsmärkte bieten. Wie jedes Jahr finden Sie hier Kunsthandwerkserzeugnisse, Adventskränze, Weihnachtsschmuck, Kerzen und eine bunte Auswahl an warmen Gerichten, Getränken und Süßigkeiten. Die Häuschen umgeben einen 20 m hohen Baum mit märchenhaftem Dekor, den Niklosbam.

Die Kinnekswiss wird dieses Jahr den Wanterpark beherbergen, ein gastronomisches Dorf, bestehend aus mehreren Chalets und einer Bühne für Musikevents.

Für Kinder

Am Niklosmaartan der place de Paris empfängt der Heilige Nikolaus die Kinder in seinem Haus (Dem Kleesche säin Haus) am Fuße eines alten Kamins.

Kinder können auch im Hof des ehemaligen Athenaeums in der rue Notre-Dame vom 1. bis 23. Dezember eine angenehme Zeit verbringen.  Ein spezieller Weihnachtsmarkt für Kinder und ihre Familien, der Winterkids, wird hier veranstaltet. Zu diesem Anlass wird der Hof mit einer Feuerstelle, Girlanden, Lichtern und Lampions ausgestattet. In Workshops, Theater- und Gesangsaufführungen werden die Kleinen willkommen geheißen.

Der Lëtzebuerger Adventscircus (9.12-08.01) wird mit seinem Programm aus Akrobatik, Humor und verschiedenen Performances wieder auf dem champ du Glacis gastieren. Neben den traditionellen Vorstellungen bietet der "Cirque du Lux" zu ausgewählten Terminen auch "Kidsshow" an, ein Kurzprogramm, das für Kinder von 4 bis 12 Jahren geeignet ist. 

Neben den 124 Weihnachtsständen der Hauptstadt, laden aber auch andere Städte des Großherzogtums ihre Besucher zu ein paar festlichen Momenten ein.  

Weihnachtsmarkt in Differdingen (02.12-22.12)

Zum Jahresende lädt die Stadt Differdingen zu ihrem traditionellen  Weihnachtsmarkt ein, der der älteste des Großherzogtums ist. Die märchenhaft dekorierten Chalets lassen die Besucher in ein magisches Erlebnis im Herzen der Stadt eintauchen. Hier finden Sie Dekorationsartikel, Kunsthandwerk und Köstlichkeiten – ein Vergnügen für die Augen und die Geschmackssinne!

Der Weihnachtsbaum, der in einen Mantel aus Girlanden und dekorativen Beleuchtungskörpern gehüllt ist, überragt den Marktplatz im Herzen der Stadt.  

Der Weihnachtsmarkt in Differdingen wird offiziell  am Freitag, den 2. Dezember um 18:30 Uhr eröffnet. Der letzte Öffnungstag wird der 22. Dezember sein.

Weihnachtsmarkt in Düdelingen (26.11-18.12)

Wenn das Fest der Geburt Christi näher rückt, schmückt sich die Stadt Düdelingen nicht nur mit dem traditionellen Weihnachtsmarkt auf dem Rathausplatz, sondern auch mit den Farben des Mittelalters auf dem Vorplatz der Kirche. Nicht weit von den typischen Chalets, in denen klassische Geschenke und Leckereien angeboten werden, baut sich vor der Kirche der  mittelalterliche Weihnachtsmarkt auf. Die Organisatoren haben ihr ganzes Wissen über mittelalterliche Unterhaltung investiert und bieten ein Lagerfeuer, eine Taverne und traditionelle mittelalterliche Speisen an. Eine authentische mittelalterliche Atmosphäre ist  vom 9.12. bis zum 18.12. garantiert.

Der traditionelle Weihnachtsmarkt findet vom 26.11. bis 18.12. auf dem Platz Am Duerf statt.

Krëschtmoart in Esch-sur-Alzette (18.11-23.12)

Wenn man an Weihnachtsmärkte denkt, dann denkt man auch an  Escher  Krëschtmoart Auf dem traditionellen Escher Markt finden sich zahlreiche Händler, Marktschreier, Kunsthandwerker, Wohltätigkeitsorganisationen und Gastronomen ein. Sie treffen sich alle ab dem 18. November  auf dem Rathausplatz, um mit Groß und Klein die magischen Momente der Weihnachtszeit in vollen Zügen zu erleben und vor allem die offizielle Eröffnung ab 19 Uhr zu feiern.

Zu den Attraktionen gehören ein altes Karussell, eine Feuerstelle und die Glühweinpyramide. Für die Jüngsten wird Sankt Nikolaus durch die Straßen der Eisenmetropole marschieren. 

© Ville de Dudelange
© Ville de Dudelange
© Ville de Dudelange

Weihnachtsmärkte im ganzen Land

Weihnachtsmärkte in der Großregion

Diese Weihnachtsmärkte der Großregion sind vom Großherzogtum aus mit dem Zug, Bus oder Auto gut erreichbar:

Zum letzten Mal aktualisiert am