European Innovation Scoreboard 2019 Luxemburg zählt zu den "Strong Innovators

Die Europäische Kommission veröffentlicht jedes Jahr eine vergleichende Bewertung der Innovationsleistung der Mitgliedstaaten der Europäischen Union, die sie mit der des internationalen Wettbewerbs vergleicht.

Im Europäischen Innovation Scoreboard 2019 (EIS), der die Innovationsleistung der Länder anhand einer begrenzten Anzahl von Indikatoren bewertet, rangiert das Großherzogtum bei der Gesamtleistung auf Platz 5 und gilt als "Strong Innovator". Luxemburg gewann im Vergleich zum Vorjahr eine Position und liegt vor seinen Nachbarländer Belgien (7. Platz) und Deutschland (8. Platz).

Die luxemburgischen Forschungssysteme gelten als die attraktivsten in Europa. Die Leistung des Landes liegt um 93% über dem Durchschnitt der Europäischen Union, da es in der Lage ist, ausländische Doktoranden anzuziehen und internationale wissenschaftliche Co-Publikationen zu erstellen. Darüber hinaus liegt das geistige Eigentum Luxemburgs (Marken, Muster und Modelle) 58% über dem Durchschnitt der Europäischen Union, und die Innovatoren, insbesondere bei den KMU, liegen 40% über dem europäischen Durchschnitt.

Darüber hinaus verfügt Luxemburg auch über eine gute Personalbilanz, die um 28 % über dem EU-Durchschnitt liegt, insbesondere was den Bevölkerungsanteil mit Hochschulbildung und lebenslangem Lernen betrifft. Darüber hinaus leistet sie mit 35 % über dem EU-Durchschnitt gute Arbeit bei der Schaffung eines innovationsfreundlichen Umfelds, indem sie die Breitbandpenetration sicherstellt und chancenorientiertes Unternehmertum fördert.

(Übersetzung durch das Redaktions-Team luxembourg.lu)

Zum letzten Mal aktualisiert am