Automobil und intelligente Mobilität Eine dynamische Branche, die sich weiterentwickelt

Luxemburg ist heute ein wichtiger Standort für die Direkt- und Sublieferanten der Kraftfahrzeugindustrie sowie für die Lieferanten innovativer Technologien im Bereich Mobilität. Zahlreiche Unternehmen von Weltruf wie Delphi, Goodyear oder IEE haben ihr Forschungs- und Entwicklungszentrum im Großherzogtum eingerichtet! Um sich auf die zukünftigen Herausforderungen im Bereich Mobilität vorzubereiten, insbesondere die Digitalisierung und Emissionsfreiheit, hat Luxemburg spezielle Projekte eingerichtet.

Die Vorteile Luxemburgs

Luxemburg unterstützt mit dem Luxembourg Automobility Cluster die verschiedenen Akteure und Investoren der Automobilbranche. Die Initiative soll die luxemburgische Automobilproduktion sowie das Angebot neuer Mobilitätslösungen ausbauen, indem mehr Synergien und Wettbewerb geschaffen werden. Seine hochwertige Infrastruktur und sein hervorragendes ICT-Ökosystem (Informations- und Kommunikationstechnologien) machen das Großherzogtum zu einem idealen Standort!

Zudem ist das Großherzogtum Mitglied und Mitbegründerdes größten grenzüberschreitenden Automobilnetzwerkes, bestehend aus mehr als 500 Unternehmen in Luxemburg, Belgien und Deutschland. Die Automobilzulieferer können so von internationalen Partnerschaften und Synergien profitieren, die für die Entwicklung und den Erfolg der nächsten Generation von Mobilitätslösungen nötig sind.

Eine vielversprechende Zukunft

Luxemburg hat sich ehrgeizige Ziele im Bereich Digitalisierung gesetzt, die sicher nicht vor der Automobilbranche haltmacht. Die Einführung der 5. Generation der Mobilfunktechnologie (5G), der künstlichen Intelligenz sowie die Umsetzung einer innovativen Politik, die auf die Entwicklung einer Datenwirtschaft ausgerichtet ist, sind für eine zuverlässige und qualitative Zukunft der Mobilität unerlässlich. Vor diesem Hintergrund startete Luxemburg 2018 ein grenzüberschreitendes Projekt zum autonomen Fahren, das eine 215km lange Teststrecke umfasst! Um die Umsetzung dieser Ziele zu garantieren, wurde 2016 ein Innovationszentrum, der Mobility Innovation Campus, gegründet.

Der Automobilcampus, ein Gewerbepark, ist Forschungsprojekten und innovativen Akteuren vorbehalten und soll die Kooperation zwischen Unternehmen und öffentlichen Forschungseinrichtungen stützen.

Als wahrhaftiges Open-Air-Labor fördert der Standort die Niederlassung neuer Tätigkeiten und stellt ungenutzte Flächen und gemeinsam genutzte Infrastrukturen (Parkplätze, Konferenzraum, Büros) zur Verfügung.

Werden Sie Teil des Mobility Innovation Campus

Der Mobility Innovation Campus in Bissen ist vollständig der Forschung und Entwicklung im Automobilbereich vorbehalten. Mit einer langfristigen Aufnahmekapazität von 4.000 Personen wird der Campus das zukünftige Aushängeschild der Branche sein. Innovationen in den Bereichen Elektromobilität, autonomes Fahren oder auch intelligente Reifen werden dort derzeit entwickelt. Dieses Umfeld ist eine wahre Triebkraft der Innovation!

Zum letzten Mal aktualisiert am