Ein Neugeborenes in der großherzoglichen Familie

Ganz Luxemburg ist verzückt. Das erste Baby von Erbgroßherzog Guillaume und seiner Frau Stéphanie wurde geboren. Die Erbgroßherzogin hat gerade einen kleinen Jungen zur Welt gebracht. Sein Name ist Charles.  

Endlich ist es soweit! Erbgroßherzogin Stéphanie hat am 10. Mai 2020, früh morgens um 5.13 Uhr im Entbindungskrankenhaus Grande-Duchesse Charlotte in Luxemburg ein Kind zur Welt gebracht, wie aus einem offiziellen Kommuniqué des Hofmarschalls hervorgeht. Das Baby, welches die großherzogliche Familie um ein Mitglied vergrößert, ist in der Tat ein Junge mit stolzen 3,190kg und 50cm groß. Es wird die Vornamen Charles Jean Philippe Joseph Marie Guillaume tragen. Jeder ist wohlauf.  

"Dies ist ein wunderbarer Tag für meine Frau und mich. Ein Tag, auf den so viele Eltern warten, ihr Kind in den Armen zu halten", sagte ein sehr lächelnder Erbgroßherzog. "Dies wird einer der schönsten Momente sein, den meine Frau und ich je erleben werden. Und ich bin so froh, dass ich diesen Moment auch mit unseren Landsleuten teilen darf. Sie haben lange auf diesen Moment gewartet, so wie wir lange auf diesen Moment gewartet haben", fügte der junge Vater sichtlich bewegt hinzu. 

© Grosserhzoglicher Hof

Ein überglücklicher Erbgroßherzog berichtet den Medien von der Geburt seines ersten Kindes. 

© Cour grand-ducale / Sophie Margue

Das großherzogliche Ehepaar war sichtlich glücklich über die Ankunft des Neugeborenen in der Familie.

Freude und Glück digital verbreitet  

In der Tat hatten Großherzog Henri und Großherzogin Maria Teresa die Ankunft des neuen Mitglieds in der großherzoglichen Familie sehnlichst erwartet. Erbgroßherzog Guillaume hat seinerseits seine Eltern per Video angerufen, um das glückliche Ereignis zu verkünden. Auf Schloss Berg überschlugen sich die Emotionen, als man das Baby auf einem ersten Bild schlafend in den Armen seines Vaters zum ersten Mal erblickte. Das erbgoßherzogliche Paar verkündete später die gute Nachricht auf den sozialen Netzwerken. 

Charles ist das erste Kind des Erbgroßherzogs und seiner Gemahlin. Beide drängten darauf das Kind der Öffentlichkeit vorzustellen, heißt es in der Mitteilung des Hofmarschalls, in der auch steht, dass der Großherzogliche Hof ein virtuelles Glückwunschbuch ins Netz gestellt hat. Prinz Guillaume und seine Frau heirateten am 20. Oktober 2012 in der Kathedrale Notre-Dame in Luxemburg. 

Geschenk zur Geburt

Das Ehepaar hat beschlossen, Spenden zu sammeln, um Kinderhilfsprojekte zu unterstützen.

Ein Teil der gesammelten Spenden wird somit für Projekte zugunsten von Kindern in Luxemburg verwendet. Der andere Teil der gesammelten Spenden soll Kindern in den am stärksten gefährdeten Ländern helfen, in denen sich die Hungersnot seit Beginn der Coronavirus-Krise verschlimmert hat.

Wer eine Spende als Geburtsgeschenk machen möchte, kann sich an die Fondation du Grand-Duc et de la Grande-Duchesse wenden. Weitere Informationen finden Sie auf der Website der Stiftung.