Feiern wir gemeinsam! Hier ist unser Leitfaden zu den außergewöhnlichen Umständen der Feierlichkeiten für 2021

Über ein Jahr Pandemie liegt nun hinter uns - ein Jahr das seine Spuren hinterlassen hat. Umso schöner ist es, dass wir uns jetzt wieder treffen und zusammen sein können, auch wenn Vorsicht geboten ist. Deshalb wollen wir Ihnen hier zeigen, wie man in Luxemburg an Nationalfeiertag feiert, und trotzdem alle derzeit geltenden Beschränkungen respektiert.

Der Vorabend

Der "Virowend" ist sicherlich ein erster traditioneller Höhepunkt der Feierlichkeiten. Wegen der Pandemie wurden die traditionellen Feierlichkeiten am 22. Juni, wie der Fackelumzug und das Feuerwek abgesagt. Allerdings sind viele Aktivitäten im öffentlichen Raum wieder erlaubt, was sicherlich viele in die Städte ziehen wird, um dort etwas zu feiern.

COVID-19: Was ist im öffentlichen Raum erlaubt?

Seit dem 13. Juni gibt es keine Ausgangssperre mehr. Auch der Konsum von Alkohol in der Öffentlichkeit ist wieder erlaubt.

In der Gastronomie gibt es erhebliche Lockerungen. Ein Lokal kann sich für eines dieser beiden Modelle entscheiden:

  • Ohne CovidCheck dürfen maximal 10 Personen an einem Tisch zusammen auf einer Terrasse sitzen, respektiv 4 Personen pro Tisch im Innenraum. In den beiden Fällen müssen die betroffenen Personen keinen negativen Test vorweisen. Wer am Tisch sitzt, kann seine Maske abnehmen.
  • Mit CovidCheck entfallen diese Maßnahmen, unter der Bedingung dass Kunden und Personal vorweisen können, dass sie geimpft oder geheilt sind, oder aber negativ getestet wurden. Zertifizierte Schnellteste haben dabei für 48 Stunden Gültigkeit, bei PCR-Tests sind es 72 Stunden. Gehört man zu diesen Gruppen, erhält man einen QR-Code, der mit Hilfe der CovidCheck.lu App (siehe unten) gescannt wird. Alternativ kann man auch einen Selbsttest vor Ort durchführen.

Bei öffentlichen Events zwischen 11 und 50 Personen gelten 2 Meter Abstand und MaskenpflichtZwischen 51 und 300 Personen gilt zudem eine Sitzpflicht. Mit CovidCheck entfallen die Abstands-, Masken- und Sitzpflicht - es gilt aber dort, wie auch in der Gastronomie, dass Personal und Gäste einen gültigen QR-Code vorweisen können müssen. Diese Bedingungen gelten allerdings nur bei öffentlichen Events - bei privaten Feiern sind maximal 10 Gäste erlaubt (siehe weiter unten).

Seit dem 13. Juni werden in Luxemburg CovidCheck Zertifikate ausgestellt. Dieses wird Personen ausgestellt, die:

  • vollständig geimpft;
  • negativ getestet;
  • oder genesen sind.

Sie müssen das Zertifikat in digitaler Form (z.B. als Pdf), oder in Papierform mit sich führen. Die luxemburgische Regierung stellt die mobile App CovidCheck.lu zur Verfügung, um die Authentizität und Gültigkeit der Zertifikate gemäß den in Luxemburg geltenden Regeln zu überprüfen. Dazu wird der QR-Code auf dem Zertifikat gescannt.

Weitere Infos zu der Zertifikaten finden Sie auf www.covidcheck.lu.

Der 23. Juni

Der 23. Juni ist in Luxemburg ein gesetzlicher Feiertag zu den öffentlichen Feiern des Geburtstags S. K. H. Großherzog Henri. Normalerweise ist dieser Tag den offiziellen Feiern und Zeremonien gewidmet. Wegen der geltenden Bestimmungen im Zusammenhang mit der Pandemie wurden viele Ereignisse allerdings abgesagt oder auf ein Minimum reduziert.

Einen kleinen feierlichen Akt wird es dennoch geben. Am 23. Juni findet eine Zeremonie am Nationalen Denkmal der Solidarität statt, mit Ansprachen des Großherzogs Henri, des Präsidenten der Abgeordnetenkammer Fernand Etgen und des Premierministers Xavier Bettel sowie einer Schweigeminute. Anschließend folgen die traditionellen 21 Salutschüsse zu Ehren Großherzog Henris.

In der Stadt Luxemburg, genauer gesagt im malerischen Park des Mansfelder Schlosses im Stadtteil Clausen, findet am 23. Juni ab 11 Uhr eine Serie von gratis Konzerten unter der Überschrift "Klangbuer, the Mansfeld Sessions" statt. 150 Personen sind hierfür zugelassen. Wenn Sie ein paar ausgelassene Stunden verbringen möchten, dann reservieren Sie Ihr Ticket online.

Ist Kochen Ihre große Leidenschaft? Dann nehmen Sie am Gewinnspiel "Ee Gudden ... Nationalfeierdag" Teil. Kochen Sie das Menü der Stadt Luxemburg, schicken Sie ein Foto ein und gewinnen Sie mit etwas Glück!

COVID-19: Was ist privat erlaubt?

Wer zu Hause feiern möchte, dem sei gesagt, dass man in Luxemburg bis zu 10 Personen zu sich einladen kann. Ein Barbecue im engen Kreis der Familie oder mit ein paar Freunden kann also veranstaltet werden.

Wie Sie auch feiern werden, beachten Sie die geltenden Bestimmungen und bleiben Sie gesund!