Aufenthaltserlaubnis

Nicht-EU-Bürger, die sich länger als drei Monate in Luxemburg aufhalten möchten, müssen vor ihrer Einreise bei der Einwanderungsbehörde (Direction de l'immigration) des Ministeriums für auswärtige Angelegenheiten (Ministère des Affaires étrangères) eine Aufenthaltserlaubnis beantragen.

Der Betroffene kann diese Aufenthaltserlaubnis als Arbeitnehmer, Selbstständiger, Sportler, Student, Schüler, Praktikant, ehrenamtlicher Mitarbeiter, Forscher, Familienmitglied oder für persönliche Zwecke beantragen.

Informationen über Prozeduren und Vorgänge finden Sie auf Guichet.lu, dem Portal für Verwaltungsvorgänge des luxemburgischen Staats, auf der Seite "Aufenthalt von mehr als 90 Tagen", unter dem Titel "Drittstaatsangehörige".

  • Letzte Änderung dieser Seite am 06-03-2018