Europawahlen

Luxemburg wird durch 6 Abgeordnete im Europäischen Parlament vertreten, welche alle 5 Jahre gewählt werden. Der Wahltermin der europäischen Wahlen wird auf europäischer Ebene festgelegt. Im Gegensatz zu den Legislativwahlen, bei denen Großherzogtum Luxemburg in vier Wahlkreise unterteilt wird, gibt es bei den Europawahlen nur einen einzigen Wahlkreis.

Die Europawahlen erfolgen durch allgemeine unmittelbare Wahl. Für alle eingetragenen Wähler besteht, unabhängig ihrer Staatsangehörigkeit, die allgemeine Wahlpflicht. Mit inbegriffen sind demanch auch die Bürger eines anderen EU-Mitgliedstaates, welche wahlberechtigt sind und sich in die luxemburgischen Wählerverzeichnisse eingetragen haben.

Bedingungen des passiven Wahlrechts

Wähler bei den Europawahlen müssen folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • die luxemburgische Staatsangehörigkeit besitzen oder Bürger eines anderen EU-Mitgliedstaates sein;
  • am Wahltag das 18. Lebensjahr vollendet haben;
  • im Besitz der Bürgerrechte sein und ihr Wahlrecht in Luxemburg oder in ihrem Herkunftsmitgliedstaat nicht verloren haben;
  • für Luxemburger – in Luxemburg wohnen; Luxemburger, die im Ausland wohnen, können per Briefwahl an den Europawahlen teilnehmen;
  • für Bürger eines anderen EU-Mitgliedstaates – ihren Wohnsitz in Luxemburg haben und zum Zeitpunkt der Beantragung der Eintragung in die Wählerverzeichnisse in Luxemburg wohnen.

die Briefwahl;

Alle in den Wählerverzeichnissen eingetragenen Wähler können per Briefwahl an den Europawahlen teilnehmen.

Wähler, die bei den Europawahlen per Briefwahl wählen möchten, müssen die Gemeinde darüber informieren und ihre Wahlbenachrichtigung beantragen. Die Wahlbenachrichtigung kann elektronisch über Myguichet.lu oder per Post, formlos oder anhand eines Vordrucks, der bei der Wohnsitzgemeinde des Wählers erhätlich ist, beantragt werden.

  • Letzte Änderung dieser Seite am 26-07-2018