IKT

Luxembourg Internet Days: mit vereinten Kräften gegen die Cyberkriminalität

Am 12. und 13. November werden über 1.000 Dienstleister aus der IKT-Branche in der Handelskammer zusammenkommen, um über die digitale Sicherheit zu diskutieren.

05-lucixMit der stetig zunehmenden Anzahl von internationalen Cyberangriffen ist die digitale Sicherheit eine der großen Herausforderungen der Informations- und Kommunikationstechnologien. Diese zu meisternde Herausforderung steht im Mittelpunkt der Diskussionen im Rahmen der Luxembourg Internet Days, die am 12. und 13. November in der Handelskammer stattfinden.

Für die sechste Ausgabe der luxemburgischen Internettage setzen sich die Branchenexperten mit der Netzwerk- und Cloudsicherheit sowie mit dem digitalen Wandel, einschließlich des E-Handels, auseinander. Der Austausch erfolgt im Rahmen von Diskussionsrunden, Präsentationen, Erfahrungsberichten, Podiumsdiskussionen und Workshops.

Das von LU-CIX organisierte Event zieht jedes Jahr ein immer größeres Fachpublikum aus der ganzen Welt an. In diesem Jahr werden 50 nationale und internationale Unternehmen an der Messe teilnehmen und über 1.000 Besucher von etwa 500 Unternehmen willkommen heißen. 

Zwei intensive Tage

Die rund um einzelne Eröffnungsreden und anschließende Diskussionsrunden unter den Dienstleistern konzipierte Messe der Luxembourg Internet Days erstreckt sich über zwei Tage. Folgendes steht auf dem Programm:

-          12. November: Von der Netzwerk- und Cloudsicherheit über Edge Computing und künstliche Intelligenz bis hin zur NIS-Richtlinie. Dieser Tag steht ganz im Zeichen der technischen Problemstellungen und Lösungen und betrifft vorwiegend CISO, CIO, Netzwerk- und Systemingenieure von Gesellschaften jedweder Größe und aus allen Bereichen.

-          13. November: Digitaler Wandel und Präsenz im Internet (kommerzielle oder nicht kommerzielle Webseiten) An diesem Tag stehen Aspekte, Problemstellungen, Lösungen und Trends im Zusammenhang mit dem weltweiten digitalen Wandel, der für alle Arten von Gesellschaften gilt, im Mittelpunkt. Eine Podiumsdiskussion widmet sich ausschließlich der digitalen Kapazität, die den Innenstädten neue Dynamik verleihen soll.

Schwerpunkt Frankreich

In diesem Jahr haben die Veranstalter beschlossen, Frankreich ins Rampenlicht zu stellen. Wenn Frankreich den Ehrengasttitel erhält, so geschieht dies vor allem aufgrund seines unerschöpflichen Engagements bei der Bekämpfung von Cyberkriminalität. In diesem Rahmen animieren von Fachleuten aus der IT-Branche angebotene offene Workshops zu einer tiefgreifenden Diskussion über die digitalen Gefahren und ermöglichen zielgerichtete Lösungsansätze für die damit verbundenen Herausforderungen, um die Teilnehmer beim Erhalt von praktischen und konkreten Antworten auf ihre Fragen oder ihre Situation zu unterstützen.

(Dieser Artikel wurde von der Redaktion von www.luxembourg.lu verfasst)

  • Letzte Änderung dieser Seite am 08-11-2019