Wirtschaft

Die Luxembourg Space Agency befindet sich im Aufwind

Die Luxemburgische Weltraumorganisation (Luxembourg Space Agency, LSA) feiert ihr einjähriges Bestehen. Zu diesem Anlass erhält die Website der LSA ein neues Gesicht.

01-lsaIn diesem Jahr feiert die Luxemburgische Weltraumorganisation (LSA) ihren ersten Jahrestag. Die ersten Hürden wurden überwunden, die Agentur ist auf dem Vormarsch, und es herrscht Feierlaune. Und das aus gutem Grund! Die LSA zieht eine positive Bilanz. Bis dato hat sie ihre erste Aufgabe, namentlich die Förderung der Entstehung innovativer Wirtschaftsaktivitäten in Luxemburg, voll und ganz erfüllt. Zu den Vorreiterprojekten des vergangenen Jahres zählt insbesondere die Einführung des neuen Studiengangs "Interdisciplinary Space Master" an der Universität Luxemburg.

Zukünftig wird sie sich weiterhin als europäische Plattform für kommerzielle Weltraumaktivitäten positionieren und nachhaltige und förderliche Rahmenbedingungen für den Ausbau der Weltraumindustrie anbieten. So lauten auf jeden Fall die Voraussagen der für die Initiative Verantwortlichen. 

Ein neues Image für den Jahrestag

Anlässlich ihres einjährigen Bestehens - die LSA wurde am 12. September 2018 gegründet - hat sich die Organisation für dieses feierliche Event eine neue visuelle Identität im Internet gegönnt. Auf der Plattform sind Interviews mit wesentlichen Akteuren aus der nationalen Weltraumbranche, ein ausführlicher Terminplan mit den bevorstehenden wichtigen Events sowie eine Präsentation der Initiative SpaceResources.lu und des "LSA Space Directory" zu finden.

Die neue Website verfügt zudem über ein Verzeichnis der verschiedenen Weltraumunternehmen, einschließlich derjenigen, die sich seit Beginn der Initiative SpaceResources.lu im Jahr 2016 im Großherzogtum niedergelassen haben, sowie der in Luxemburg tätigen Forschungseinrichtungen und deren Haupttätigkeiten, der Art der angebotenen Produkte und Dienstleistungen oder deren Einbeziehung in wichtige Weltraumprojekte.

Was die Einbeziehung von Akteuren der öffentlichen Forschung anbelangt, sei darauf hingewiesen, dass die Universität Luxemburg und das Luxembourg Institute of Science and Technology (LIST) derzeit an insgesamt etwa 80 Forschungsprojekten im Zusammenhang mit dem Weltraum arbeiten.

Mitteilung an die Investoren

Die neue Website der Organisation beinhaltet ausführliche Informationen für alle Personen, die sich für die sich rasch entwickelnde Weltraumbranche interessieren. Für potenzielle Investoren, Unternehmer, Studenten und Forscher stellt die Website ein Schaufenster der florierenden luxemburgischen Weltraumindustrie dar.

Das Großherzogtum zählt derzeit etwa 50 Unternehmen und Forschungslaboratorien, die in der Weltraumbranche tätig sind und über 800 Personen beschäftigen.

(Dieser Artikel wurde von der Redaktion von www.luxembourg.lu verfasst)

  • Letzte Änderung dieser Seite am 04-10-2019