Wirtschaft

House of Startups - hier steht Innovation im Mittelpunkt

Seit einem Jahr bietet das House of Startups eine Vielzahl von Dienstleistungen für Start-ups an

Seit Anfang 2018 hat sich das House of Startups (HoST) zu einem Dreh- und Angelpunkt für Innovation inmitten von Luxemburg-Stadt herausgebildet. In seinen Räumlichkeiten mit ebenfalls innovativem Design befinden sich einerseits Inkubatoren und Accelerators, und andererseits werden dort eine Vielzahl von Expertendiensten und Tätigkeiten angeboten.

Vue intérieure du HoSTZeit für eine vorläufige, jedoch ganz vielversprechende Bilanz, wie Karin Schintgen, CEO von HoST, bestätigt:

Seit einem Jahr hilft HoST Unternehmen dabei, ihre Vorstellung von einem erfolgreichen Unternehmen zu entwickeln. Gibt es eine ganz besondere "Erfolgsgeschichte"?

Ein Jahr ist vielleicht ein bisschen kurz - selbst im Leben eines Start-ups! Aber wir sehen, wie sich unsere Start-ups entwickeln, und mehrere von ihnen mussten bereits umziehen, um der steigenden Anzahl von Mitarbeitern gerecht zu werden.

Nach einem Jahr können wir hingegen sagen, dass das House of Startups-Unternehmen ein großer Erfolg ist. Das Haus ist mit über 100 Start-ups fast voll, wir empfangen pro Monat etwa 1.000 Besucher und richten dreißig Veranstaltungen aus; wir sind sozusagen zu einem Symbol für Innovation in Luxemburg geworden.

Welche Dienstleistungen bietet das HoST jungen Unternehmen an?

Im Einklang mit seiner Aufgabe, das Ökosystem zu vereinigen, zu fördern, zu unterstützen und zu katalysieren, bietet das HoST sowohl Start-ups als auch innovationsinteressierten Unternehmen Dienstleistungen an.

Die Start-ups - und ich präzisiere, dass wir uns an alle Start-ups von Luxemburg wenden und nicht nur an die im HoST befindlichen - treffen bei uns auf die folgenden Dienste:

  • einen Spezialisten für Fundraising;
  • das Luxembourg Acceleleration Bootcamp (LAB), das äußerst spezialisierte Workshops für ausgereifte Start-ups zu den Themen Finanzierung, europäische Expansion, Professional Pitching usw. anbietet;
  • den Check Point, einen für Start-ups zugänglichen Expertenbereich, in dem juristische, buchhalterische, Marketing-, IT-, systemrelevante usw. Fragen beantwortet werden.

Für Unternehmen leiten wir den Luxembourg Open Innovation Club (LOIC), der seine Mitgliederzahl innerhalb eines Jahres verdoppelt hat und einmal im Monat eine Aktivität oder einen Workshop zu den aktuellsten Themen rund um Innovation anbietet.

Zu guter Letzt, EU-TRIBE, ein Projekt zur Implementierung eines Netzwerks von Innovatoren aus der Großregion, durch dessen Umsetzung sowohl Unternehmen als auch nahezu 1.500 Start-ups aus der Großregion über eine bedeutende Austauschplattform verfügen.


Welche Vorzüge machen Luxemburg zu einem so attraktiven Standort für junge Unternehmer?

Der Hauptvorteil Luxemburgs hat sich seit den letzten 40 Jahren nicht geändert: seine Anpassungsfähigkeit und Flexibilität. Vielleicht gerade weil es klein ist, weiß Luxemburg, dass es sich ständig neu erfinden muss, um seinen Lebensstandard nachhaltig zu sichern. Und da es vom Ausland abhängig ist, bleibt es offen und agil.

Daraus resultieren eine Reihe von Vorzügen, die von den Start-ups sehr geschätzt werden: die internationale Ausrichtung, die Mehrsprachigkeit, die einfache Erreichbarkeit von Entscheidungsträgern, die Reaktivität der Institutionen, die modernen Infrastrukturen und vieles mehr.


Welche Ambitionen verfolgt das HoST, um das Wohlergehen der Start-up-Nation Luxemburg zukünftig sicherzustellen?

Unser Ziel besteht darin, zu einer treibenden Kraft für Innovation in Luxemburg zu werden. Grundsätzlich erfordert dies eine gewisse Änderung der Mentalität: wir müssen achtsam sein und vor allem dafür sorgen, dass die 'Nation' diese neue Wirtschaft annimmt.

In erster Linie müssen wir unsere jungen Leute ausbilden und deren Interesse wecken, weiterhin positive Rahmenbedingungen für die Entwicklung neuer Sektoren schaffen, wie es beispielsweise für die 'Spacetech' der Fall war, und dem Innovationsbedarf unserer Unternehmen Rechnung tragen.

Last but not least müssen wir die Luxemburger davon überzeugen, dass nichts selbstverständlich ist und wir uns, um dem Wunsch unserer nationalen Devise - 'bleiben, was wir sind' – treu zu bleiben, ständig ändern müssen, und zwar tagtäglich, 365 Tage im Jahr.

Die Türen des im Jahr 2017 von der Handelskammer gegründeten House of Startups sind seit dem 1. Juni 2018 geöffnet.

Das optimal in Bonnevoie in der Rue du Laboratoire gelegene HoST ist eine geschäftige Gemeinschaft von Innovatoren, Experten, Consultants, Besuchern, ... Die wichtigsten Mieter sind das Luxembourg House of Financial Technology (LHoFT) und der Luxembourg-City Incubator (LCI), die jeweils zwei große Bereiche besetzen.

Zudem konnte Luxemburg mit dem Hub@Luxembourg den ersten internationalen Inkubator des Konzerns Crédit Agricole gewinnen. Zu guter Letzt ist das HoST stolz darauf, den in der nachhaltigen Finanzwirtschaft tätigen International Climate Finance Incubator (ICFA) bei sich untergebracht zu haben.

  • Letzte Änderung dieser Seite am 23-09-2019