Lebensqualität

Luxemburg, die barrierefreiste Stadt Europas

Design für Alle: die Stadt Luxemburg stellt sicher, dass Personen mit besonderen Bedürfnissen dort bequem leben und die Stadt besichtigen können

30-accessibiliteSei es im Alltag oder auf Reisen, es gibt zahlreiche Möglichkeiten, um die Mobilität von dahingehend eingeschränkten Personen und den Zugang zu Gebäuden und Sehenswürdigkeiten zu verbessern. Luxemburg hat die Bedeutung dieser Herausforderung begriffen, was ihr jüngst die Auszeichnung als barrierefreiste Stadt Europas einbrachte.

Barrierefreie Zimmer und Sehenswürdigkeiten

Laut der Vergleichsstudie, die im Juni von der britischen Website comparemarket.com durchgeführt wurde, ist Luxemburg die barrierefreiste Stadt Europas. Gefolgt von Berlin (2. Platz), Stockholm (3. Platz), Oslo (4. Platz) und Bern (5. Platz).

Im Rahmen der für das Ranking berücksichtigten Indikatoren übertrifft Luxemburg alle anderen Städte, was den Prozentsatz der mit dem Rollstuhl zugänglichen Zimmer anbelangt (18,56%). Der Prozentsatz der mit dem Rollstuhl zugänglichen Sehenswürdigkeiten zählt mit 33,33% ebenfalls zu den höchsten. Zudem beinhaltet die Website des Flughafens ausführliche Informationen über die besondere Hilfestellung und die Unterstützung bei eingeschränkter Mobilität, was den Passagieren eine bessere Organisation ihrer Reisen ermöglicht.

Sensibilisierung für besondere Bedürfnisse und Design für Alle

Die Website hebt ebenfalls den von den luxemburgischen Verwaltungen verfolgten Ansatz hervor, der sich eher auf die besonderen Bedürfnisse von Personen als auf deren Schwächen konzentriert. Dies zeigt sich nicht nur in der inklusiven Sprache, welche die Sensibilisierung der Bürger und Tourismusunternehmen fördert, sondern auch in einer "Design für Alle"-Philosophie, die gewährleistet, dass jeder bequem leben und die Stadt besichtigen kann.

In diesem Zusammenhang haben das Ministerium für Wirtschaft und die Nationale Informations- und Begegnungsstelle im Bereich Behinderung (Centre national info-handicap) das Label EureWelcome aufgelegt, das Einrichtungen, Diensten und Events verliehen wird, welche die Zugänglichkeit für alle Besucher durch Barrierefreiheit gewährleisten. Es handelt sich nicht nur um behinderte Besucher sondern auch um ältere Menschen oder Besucher mit Kinderwägen. Inzwischen tragen insgesamt 160 Infrastrukturen dieses luxemburgische Label.

Ein mehrfach ausgezeichnetes Engagement

Das Engagement der Stadt Luxemburg im Bereich Barrierefreiheit zeigt sich bereits seit mehreren Jahren. Im Rahmen des Access City Award der Europäischen Kommission hatte die Stadt im Jahr 2015 eine besondere Erwähnung erhalten und den dritten Preis im Jahr 2018 gewonnen. Mit dieser Auszeichnung werden die Bereitschaft, die Fähigkeit und die Bemühungen einer Stadt, barrierefreier zu werden, anerkannt und gefeiert, damit der gleichberechtigte Zugang zu Grundrechten gewährleistet und die Lebensqualität der Bevölkerung verbessert wird.

Die Stadt Luxemburg wurde ebenfalls von der Design for All Foundation ausgezeichnet. Diese Stiftung, die öffentliche und private Initiativen fördert, die eine bessere Zugänglichkeit für Alle anbieten, hatte das Projekt cityapp im Jahr 2018 ausgezeichnet. Hier unterstützt die iBeacon-Technologie insbesondere Menschen mit Sehbehinderungen.

Die Maßnahmen zur Förderung der Barrierefreiheit nehmen durchweg zu, da es darum geht, dass alle Menschen - unabhängig von ihrem Alter, ihrer Mobilität oder ihren Fähigkeiten - einen gleichberechtigten Zugang zu allen Ressourcen und allen Freuden haben, die die Städte anbieten können.

(Dieser Artikel wurde von der Redaktion von luxembourg.lu verfasst)

  • Letzte Änderung dieser Seite am 04-09-2019