Forschung und Innovation

European Innovation Scoreboard: das luxemburgische Forschungssystem ist ausgezeichnet

Laut dem European Innovation Scoreboard 2019 der Europäischen Kommission zählt Luxemburg zu den „starken Innovatoren“.

05-innovationIn Luxemburg tragen die Bemühungen im Bereich Forschung und Innovation Früchte. Der Europäische Innovationsanzeiger (European Innovation Scoreboard 2019), der anhand von 27 Indikatoren die Leistungen der Länder im Bereich Innovation bewertet, sieht das Großherzogtum auf Platz 5 mit einer Punktzahl von 0,623 von 1.

Angeführt wird das Ranking 2019 von Schweden (durchschnittliche Punktzahl von 0,713 von 1), gefolgt von Finnland (0,704), Dänemark (0,680) und den Niederlanden (0,651). Luxemburg ist Spitzenreiter bei den starken Innovatoren („strong innovators“ und liegt damit vor seinen drei Nachbarländern Belgien (Platz 6), Deutschland (Platz 8) und Frankreich (Platz 11).

Ein attraktives Forschungssystem

Das luxemburgische Forschungssystem ist laut dem Ranking der Europäischen Kommission das attraktivste in Europa. Demnach haben vor allem die Universität Luxemburg und die öffentlichen Forschungszentren LIST, LIH und LISER sowie der FNR und auch Luxinnovation wesentlich zu diesem guten Ergebnis beigetragen. Die drei Indikatoren der Kategorie „Attraktivität des Forschungssystems“ sind die internationalen wissenschaftlichen Kopublikationen (Platz 3), die Zitierungen von wissenschaftlichen Publikationen (Platz 4) und der Anteil an ausländischen Doktoranden (Platz 1).

Zusammengefasst kann Luxemburg im Vergleich zum EU-Durchschnitt im Jahr 2018 mit folgenden Indizes aufwarten (Basis 100):

  • Tools: Personalwesen (128); Attraktivität der Forschungssysteme (193); innovationsförderndes Umfeld (135).
  • Investitionen: Finanzierung und Beihilfen (117); Investitionen der Unternehmen (65).
  • Innovationsaktivitäten: Innovatoren (140); Zusammenarbeiten (70); intellektuelle Vermögenswerte (158).
  • Auswirkungen: Auswirkungen auf die Beschäftigung (135); Auswirkungen auf die Verkäufe (81).

Über das Scoreboard

Jedes Jahr veröffentlicht die Europäische Kommission eine vergleichende Bewertung der Ergebnisse der EU-Mitgliedstaaten im Bereich Innovation und misst diese an der internationalen Konkurrenz. Diese Daten helfen den Mitgliedstaaten und der EU insgesamt, zu bewerten, auf welche Bereiche sich Anstrengungen konzentrieren sollten.

Im Allgemeinen hat sich die EU im Vergleich zur letzten Ausgabe des Index verbessert und die Vereinigten Staaten überholt. Sie liegt aber immer noch hinter Südkorea, Kanada, Australien und Japan, den weltweit führenden Ländern in Sachen Innovation.

(Dieser Artikel wurde von der Redaktion von www.luxembourg.lu verfasst)

  • Letzte Änderung dieser Seite am 07-08-2019