Tourismus

#GuideForOneDay: originelle Entdeckungstouren und kultureller Austausch

Die dritte Ausgabe von #GuideForOneDay bietet zahlreiche originelle Besichtigungen in einem die gegenseitige Bereicherung fördernden Umfeld

19_guide-one-dayMöchten Sie Ihre Leidenschaft für Luxemburg teilen, indem Sie Besucher an den Orten, die Ihnen am Herzen liegen, begleiten? Möchten Sie Luxemburg unter den neugierigen Blicken eines Einheimischen entdecken, der Sie mit offenen Armen empfängt? Basierend auf einem partizipativen Ansatz bietet #GuideForOneDay vom 29. Juni bis zum 15. September geführte Besichtigungen und zeugt so von der Offenheit des Landes.

Das authentische Luxemburg durch kulturellen Austausch entdecken

Das Programm #GuideForOneDay bietet Führungen in französischer, englischer, deutscher und luxemburgischer Sprache zu diversen Themen und unter einem originellen Blickwinkel an. Die Besucher können das Unesco-Erbe des Landes entdecken, sich ein vegetarisches Picknick teilen und dabei mehr über das Stadtviertel Cessange lernen, über Übersetzung und Mehrsprachigkeit diskutieren, während sie die wichtigsten Institutionen der modernen luxemburgischen Version des Turms von Babel besichtigen, oder in Mersch oder in der Hauptstadt bei Sonnenuntergang Fahrrad fahren.

Die Führungen werden ehrenamtlich angeboten und zielen auf eine gegenseitige Bereicherung und den kulturellen Austausch der Teilnehmer ab. Sie sind demnach kostenlos und dauern etwa 90 Minuten. Melden Sie sich online an!

Die Guides: ehrenamtliche Botschafter Luxemburgs

Die Guides sind unabhängig von den Fremdenverkehrsämtern und stellen keinerlei Konkurrenz für diese dar. Sie bieten diese Aktivitäten ehrenamtlich und in ihrer Freizeit an und wollen vor allem ihre Erfahrungen und vielleicht auch den einen oder anderen kleinen Geheimtipp teilen. #GuideForOneDay steht für einen nachhaltigen und partizipativen Tourismus, der den kulturellen Austausch der einheimischen Gemeinschaften fördern soll.

Ebenso wie der renommierte Chefkoch von La Distillerie, René Mathieu, der britische Botschafter John Marshall oder der luxemburgische Künstler Jacques Schneider können auch Sie Besuchern Ihre Lieblingsorte in Luxemburg zeigen. Bei einer der vorherigen Ausgaben hat sogar die Großherzogin mitgemacht und etwa dreißig Besucher durch den großherzoglichen Palast geführt. Wenn Sie sich für diese originelle Erfahrung interessieren, melden Sie sich als Guide an!

 

(Dieser Artikel wurde von der Redaktion von www.luxembourg.lu verfasst)

  • Letzte Änderung dieser Seite am 26-06-2019