Kultur

Annecy Festival: Fünf luxemburgische Filme in der Auswahl

Das 43. Annecy Animation Film Festival wurde am Montag, den 10. Juni eröffnet. Fünf luxemburgische Filme sind in der Auswahl.

11-annecySeit Montag und sechs Tagen begeht das Animationsfilmfestival in Annecy (Festival du film d’animation d’Annecy) bereits seine 43. Ausgabe. In diesem Jahr stehen die japanischen Animationsfilme im Mittelpunkt. Bei diesem reichhaltigen und abwechslungsreichen Festival haben die Besucher die Möglichkeit unveröffentlichte Filme sowie neue Animationen entdecken und Fachleute der Animationsbranche hautnah erleben. Insgesamt werden mehr als 500 Filme gezeigt, darunter die mit Spannung erwartete Animation "Frozen 2" und die französische Premiere von "Toy Story 4". Letztes Jahr in nur einer Woche 115.000 Besucher am Festival teilgenommen.

Luxemburg ist mit von der Partie

Das Filmfestival von Annecy hat sich im Laufe der Jahre auch zum Stelldichein der Luxemburger Animationsfilmindustrie entwickelt. Der Filmfonds ist bereits zum 19. Mal mit dabei, stellvertretend für 15 luxemburgische Animationsunternehmen (Produktion, Studios, Dienstleister).

In diesem Jahr sind 5 luxemburgische Koproduktionen Teil der offiziellen Auswahl:

Zabou Breitmans und Eléa Gobbé-Mevellecs Film Les Hirondelles de Kaboul (Melusine Productions) stehen in der Kategorie "Spielfilm" im offiziellen Wettbewerb.

Der Dokumentarfilm Zero Impunity von Nicolas Blies, Stéphane Hueber-Blies und Denis Lambert (a_BAHN / Melusine Productions) ist in der Kategorie "Contrechamp" vertreten.

Die Fox and Hare-Serien von Tom Van Gestel und Mascha Haiberstad (Doghouse Films) befinden sich in der Kategorie "Film TV".

Das Ayahuasca VR-Erlebnis (Kosmik Journey) von Jan Kounen (a_BAHN) steht in der neuen Kategorie "Oeuvre VR" im Wettbewerb.

Der Spielfilm Voyage de Prince von Jean-François Laguionies und Xavier Picard (Melusine Productions) wird in "Séance Evènement" ausgewählt.

Schließlich wird das VR-Erlebnis Playmobil® The Movie VR Adventures von Olivier Rakoto (Bidibul Productions) während des gesamten Festivals im speziell im Haras von Annecy installierten VR-Dom der Öffentlichkeit zugänglich sein.

(Dieser Artikel wurde von der Redaktion von luxembourg.lu verfasst)

  • Letzte Änderung dieser Seite am 13-06-2019