Wirtschaft

16 luxemburgische Start-Ups auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas

Über 180.000 Besucher werden von 8. bis zum 11. Januar 2019 erwartet.

ces-logo16 luxemburgische Start-Ups nehmen an der Ausgabe 2019 der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas teil, die vom 8. bis zum 11. Januar 2019 stattfindet. Für sie ist es eine Chance, sich bei Fachleuten vorzustellen und einflussreiche Investoren zu überzeugen. Und Luxemburg braucht sich nicht zu verstecken: das Luxembourg Village, organisiert von der Handelskammer und Luxfactory, hat eine Ausstellungsfläche von 100m2, und hat somit eine größere Fläche zur Verfügung als beispielsweise Belgien oder Japan. Unter den Start-Ups sind zwei die bereits letztes Jahr vor Ort waren, Motion-S und CoinPlus, sowie 14 junge Unternehmen die wir Ihnen hier vorstellen.

Die Consumer Electronics Show ist vor allem eine einzigartige Möglichkeit für Unternehmen, ihre neuen und innovativen Produkte vorzustellen und so die nächsten Trends vorzubereiten. Dieses Jahr werden über 180.000 Besucher auf der Messe erwartet. Diese haben auch die Möglichkeit, das "Eureka Park" Dorf zu besuchen, in dem Start-Ups aus allen Teilen der Welt sich vorstellen.

Hier also die Liste der luxemburgischen Start-Ups:

  • Atis Network: ein soziales Netzwerk mit dem KMUs Partner und Kunden finden sollen;
  • Art.Design.Painting: Digitale Bilder, die Technologien wie Augmented Reality oder 3D Vision verwenden;
  • Bim-Y: eine Anwendung, mit der bestehende oder im Bau befindliche Gebäude in die Ära der "Building Information Modeling" eintreten können;
  • CarVroom: Gemeinschaftsplattform für den Austausch von Fahrzeugen zwischen Einzelpersonen;
  • ClearImage: ein Werkzeug zur Bewertung der Bildsegmentierung;
  • CoinPlus: 2019 legt das Unternehmen seine Solo-Karte vor, mit der jeder ein Kryptokonto in Form einer gesicherten Kreditkarte haben kann;
  • Crowdaa: ein "Label in der Tasche", das den Austausch zwischen Künstlern und ihren Fans ermöglicht;
  • Koosmik: mobiler Zugang zu Finanzdienstleistungen für Einzelpersonen und Fachleute, insbesondere in sich entwickelnden Märkten;
  • LuxAI: disruptive Roboterlösungen für Bildung, Gesundheit und Unterhaltung;
  • Motion-S: Profilierung von Fahrern zur Vermeidung von Straßengefahren;
  • MuDesign: Entwicklung verbundener Objekte;
  • My Sardines: Herausgeber der Kryptowährung "sardine coin", die sich an Sammler von Sardinenjahrgängen richtet;
  • Scrybto: digitale Zertifizierung, Rückverfolgbarkeit und Plattformen für den Austausch wertvoller digitaler und verarbeiteter Produkte;
  • Skeeled: Begleittechnologie für Kandidaten während des Einstellungsprozesses;
  • SYD.cloud: Verwaltung von Geschäftsvorgängen, Dokumentenverwaltung und Datenschutz;
  • Yatta development SA: Entwickler der App "Syment", die Dienstleistungen für Bewohner von Appartementhäusern anbietet.

Das Luxembourg Village ist organisiert von der Luxemburger Handelskammer und Luxfactory, ein Unternehmen, das Dienstleistungen für Start-Ups, KMU und große Gruppen in den Bereichen Personal- und Unternehmensmanagement, Corporate Finance und Geschäftsentwicklung erbringt.

(Dieser Artikel wurde von der Redaktion von luxembourg.lu verfasst)

 

 

  • Letzte Änderung dieser Seite am 09-01-2019