Wirtschaft

Index of Economic Freedom: Luxemburg überholt seine Nachbarn

Auf internationaler Ebene pendelt sich Luxemburg auf dem 14. Platz ein

Der US-Think TankThe Heritage Foundation hat sein jährliches Ranking Index of Economic Freedom veröffentlicht. Diese Aufstellung, die den Grad der Wirtschaftsfreiheit eines Lands analysiert, reihtLuxemburg auf dem14. Platz weltweit ein und auf der 7. Position in Europa, mit einer Punktzahl von 76,4 /100. Die Reihung wird in Europa von der Schweiz, Irland und Estland angeführt.

Ein für die Entwicklung wirtschaftlicher Tätigkeiten günstiges Umfeld

Laut der der Reihung 2018 behält Luxemburg also international seine Position und verliert einen Platz innerhalb der Länder der Europäischen Union (5. Platz, gegenüber dem 4. Platz 2017), aber verbessert seine Punktzahl um 0,5 Punkte, vor allem dank der Subindikatoren öffentliche Ausgaben, Arbeitsfreiheit und Währungsfreiheit. Die Reihung sieht gleichzeitig Herausforderungen bei den Subindikatoren Eigentumsrechte und Handelsfreiheit. Diese Reihung ermöglicht es Luxemburg, den 7. Platz unter 44 untersuchten Ländern auf dem europäischen Kontinent, hinter Dänemark, aber weit vor seinen Nachbarn Deutschland (14.), Belgien (25.) und Frankreich (34.) zu erreichen. Luxemburg gehört also zu den "mehrheitlich freien" (mostly free) Ländern

Der Bericht attestiert Luxemburg außerdem eine sehr gute Performance in den Bereichen Rechtsstaatlichkeit, Budgetsituation, Marktöffnung und Währungsstabilität. Hauptsorgen seien allerdings die Arbeitsfreiheit, die Höhe der Ausgaben der öffentlichen Verwaltung und die Steuerlast. Genauer zeigt Luxemburg folgende Performance in den zwölf Subkategorien:

  • "Rechtsstaatlichkeit": Eigentumsrechte (82,7), Effizienz des Justizsystems (77,9), staatliche Integrität (79,0);
  • "Staatsapparat": Steuerlast (65,1), öffentliche Ausgaben (48,5), Haushaltssolidität (99,0);
  • "Effizienz des Rechtsrahmens": Unternehmerische Freiheit (69,2), Arbeitsfreiheit (46,2), Währungsfreiheit (87,6);
  • "Marktöffnung": Handelsfreiheit (86,9)Investitionsfreiheit(95,0), Finanzielle Freiheit (80,0).

Wirtschaftliche Freiheit wird in der Studie definiert als die Abwesenheit der Einwirkung der Regierung auf die Produktion, den Vertrieb oder den Verbrauch von Waren und Dienstleistungen, die über das hinausgeht, was notwendig ist, um die Freiheit der Bürger zu schützen und zu bewahren.

(Dieser Artikel wurde von der Redaktion von www.luxembourg.lu verfasst / Quelle: Beobachtungsstelle für Wettbewerbsfähigkeit)

  • Letzte Änderung dieser Seite am 15-02-2018