Finanzen

Fitch bestätigt Luxemburgs AAA-Bonität

Der Ausblick bleibt stabil

25-AAAAm 13. Oktober 2016 bestätigte die Rating-Agentur Fitch Ratings die Bonität "AAA" des Großherzogtums Luxemburg, mit der Aussicht "stabil". Die günstige Situation der Luxemburger öffentlichen Finanzen ist ein Schlüsselelement, das dieses Ranking rechtfertigt. Vergleicht man Luxemburg mit den anderen Ländern, die die Agentur Fitch mit "AAA" bewertete, war die luxemburgische Staatsverschuldung 2016 mit 20,8 % des BIP die niedrigste, und der Haushaltssaldo lag mit +1,6 % des BIP deutlich über dem Median von +0,2 % des BIP.

In ihrer Analyse unterstreicht Fitch auch, dass das Luxemburger Wachstum in den letzten fünf Jahren im Schnitt stark über dem der anderen "AAA"-Länder der Euro-Zone lag. Die Agentur schätzt, dass sich dieser positive Trend im Zeitraum 2017-2019 fortsetzen wird, insbesondere dank günstigen Auswirkungen der Steuerreform auf den Verbrauch der privaten Haushalte.

Bei den Risiken nennt die Agentur die möglichen Auswirkungen eines chaotischen EU-Austritts des Vereinigten Königreichs und einen möglichen protektionistischen Sinneswandel der Weltwirtschaft. Trotz der starken Entwicklung der Immobilienpreise in Luxemburg hält Fitch die Risiken für die Finanzstabilität für begrenzt. Die Agentur unterstreicht in diesem Zusammenhang die Stabilität des Bankensektors, der Ende 2016 eine Eigenkapitalquote von 24,1 % und eine der schwächsten Forderungsausfallraten der EU aufwies.

Laut Pierre Gramegna, Minister der Finanzen, zeugt diese neue Bestätigung des "AAA"-Rankings, die auf die Vorstellung des Entwurfs des Haushaltsplans 2018 folgte, den Erfolg der politischen Entscheidungen der Regierung. Die Umsetzung von Strukturreformen und ein günstiges Umfeld für die wirtschaftliche Entwicklung trugen deutlich zur guten Entwicklung der öffentlichen Finanzen in unserem Land bei. Ein solches Ranking darf man allerdings nicht für gesichert halten. Es bedarf stetiger Anstrengungen, um den Haushaltsausgleich lang- und mittelfristig beizubehalten und um die Attraktivität Luxemburgs international zu sichern.

(Quelle: Pressemitteilung des Ministeriums für Finanzen)

  • Letzte Änderung dieser Seite am 07-05-2018