Feste und Traditionen

Die 677. Ausgabe der Schueberfouer!

Dieses Jahr erwarten Sie vom 23. August bis zum 11. September 260 Attraktionen auf der größten Kirmes der Großregion.

18-fouerDieses Jahr findet die Schueberfouer (Schobermesse) vom 23. August bis zum 11. September auf dem Glacis statt, wie seit über 600 Jahren. Alles in allem werden etwa 2 Millionen Besucher erwartet, welche sich auf 260 Attraktionen - darunter 80 Verkaufsstände in der Allée Scheffer - bei Animation, Leckereien und natürlich dem großen Riesenrad ganz der guten Stimmung hingeben werden.

Die Schueberfouer ist ein traditionelles Ereignis mit 20 Tagen voller Attraktionen und Animationen, wie es sie im Land sonst kaum gibt. 

Was wird geboten?

Sich amüsieren

Die Schueberfouer ist eine Kirmes mit Fahrgeschäften, Spielen und Lotterien, Kulinarischem, Getränkeständen und einer Straße mit Verkaufsständen, welche auf dem ehemaligen Glacis der Festung stattfindet, das heutzutage ein großer Parkplatz ist. Mit seinen 25 Fahrgeschäften, mit 25 weiteren für Kinder, und seinen 63 Lotterien und Schießständen haben Groß und Klein ihren Spaß.

Kulinarische Genüsse

Bei ihren 15 Restaurants, 35 Bistros, Getränke- und Imbissständen sowie ihren 17 Süßwarenständen werden Sie sicherlich einen Gaumenschmaus finden! Luxemburgische Spezialitäten erwarten Sie:

  • der Fouerfësch (in Bierhefe gekochter Wittling, zu dem Pommes und ein trockener Moselwein gereicht werden)
  • Gromperekichelcher (Reibekuchen aus Kartoffeln)
  • Kiermesham (landestypischer Schinken)
  • Kiermeskuch (weicher Kuchen mit Rosinen)

Leckermäulern, die ihre Lust nach Süßem stillen wollen, empfiehlt die Redaktion Spieße mit frischem Obst, die in weiße Schokolade getaucht werden. Eine echte Leckerei!

Sich entspannen

Machen Sie einen entspannten Spaziergang und entdecken Sie, alleine oder mit Freunden, die verschiedenen Gassen der Schueberfouer, die von den Schaustellern aus ganz Europa – Luxemburg, Frankreich, Belgien, Deutschland, den Niederlanden und der Schweiz – belebt werden.

Flanieren Sie an den 80 Verkaufsständen in der Allée Scheffer vorbei und – warum nicht – geben Sie der Versuchung nach und erstehen Sie 2 oder 3 Souvenirs.

Neuheiten und alte Bekannte 2017

Dieses Jahr werden auf der Schueberfouer 180 Kirmesattraktionen sowie 80 Verkaufsstände (Allée Cheffer) zu finden sein.

Die neuen Attraktionen der Ausgabe von 2017 sind:

  • Jules Verne Tower;
  • Laser Pix; 
  • Big Splash Surf Tiki;
  • Musikexpress;
  • Fuzzy’s Lachsaloon;
  • XXL-Riesenrutsche;
  • Ring Renner;
  • und Mais Man.

2017 sind wieder dabei:

  • Circus Circus;
  • Power Tower 2;
  • Eurocoaster;
  • Rotor;
  • Happy Sailor;
  • und Tornado Power.

"Break Dance", "Avenger", "Spinning Racer", "Après Ski Party", "Catapult" und u. a. "Top Spin" kommen dieses Jahr nicht wieder.

Bei den Gastronomiebetrieben gibt es dieses Jahr ein neues Restaurant, die "Taverne op der Fouer", und "Friture Kugener", "Friture Armand", "An der Flesch" sowie "Am Stall/Stübli" haben ihre Terrassen und Freisitzbereiche vergrößert.

Um Ihnen die Orientierung zu erleichtern,, ist eine detaillierte Karte mit allen Attraktionen der Schueberfouer auf der Internetseite fouer.lu verfügbar.

Schueberfouer 2.0

Wie jedes Jahr ermöglicht Ihnen die mobile App "Schueberfouer", Restaurants und Imbissstände, Trinkwasserstellen und Toiletten zu finden sowie den Veranstaltungskalender und Sondertage einzusehen. Sie liefert Ihnen Informationen zu den Attraktionen und zahlreiche weitere praktische Informationen, die Ihnen Ihren Besuch erleichtern.

Vergessen Sie auch nicht, dass die Stadt Luxemburg seit 2015 durch ein Gratis-WLAN-Netzwerk abgedeckt ist, CITYWIFI, welches es Ihnen erlaubt, sich durch die Stadt zu bewegen, und stets im Internet surfen zu können. Es reicht, sich ein erstes Mal auf www.citywifi.lu einzuschreiben.

Und die Mobilität?

Um den Verkehr in Limpertsberg nicht zu behindern, ermuntert die Stadt Luxemburg die Besucher der Schueberfouer, die P+R-Plätze und zahlreichen anderen Parkplätze der Hauptstadt zu nutzen. Dieser werden entweder von kostenlosen Shuttles oder von regulären Buslinien angefahren.

  • P+R Bouillon (2440 Stellplätze, kostenlos bis zu 24 Stunden)
  • P+R Luxemburg-Süd (877 Stellplätze, kostenlos bis zu 24 Stunden)
  • P+R Kockelscheuer (567 Stellplätze, kostenlos bis zu 24 Stunden)
  • Place de l’Europe (850 kostenpflichtige Stellplätze), in nächster Nähe zum Champ des Glacis
  • Trois Glands (350 kostenpflichtige Stellplätze)
  • Auchan (2770 Stellplätze, teilweise kostenpflichtig)
  • Konrad Adenauer (415 Stellplätze – kostenpflichtig von Montag bis Freitag zwischen 8 Uhr und 18 Uhr)
  • Coque 1 und 2 (350 kostenpflichtige Stellplätze)
  • Parking du Stade (400 kostenpflichtige Stellplätze)

Über das Parkleitsystem können die Autofahrer zu den freien Parkplätzen geleitet werden.

Für Personen mit eingeschränkter Mobilität verkehrt der "Fouer-Call-a-Bus" täglich von 15:15 Uhr bis 22:30 Uhr zwischen dem P+R Bouillon und der Schueberfouer.

Der öffentliche Nahverkehr der Stadt Luxemburg (Linie 1, 2, 3, 4, 7, 8, 16, 18, 19, 20 und 30) ist unter der Woche ab 18 Uhr kostenlos und sonntags ab 13 Uhr. Samstags ist der Nahverkehr den ganzen Tag über kostenlos.

Shuttle-Busse und spezielle Busse werden vom Referat des Verkehrsministeriums, der CFL und einigen Gemeinden eingesetzt. Die Mobilitätszentrale fasst alle Informationen auf Ihrer Internetseite www.mobiliteit.lu zusammen.

Während der gesamten Schueberfouer ist das Parken im Viertel Limpertsberg kostenpflichtig (ausgenommen Einwohner mit Plakette):

  • montags bis freitags bis 1 Uhr
  • samstags und sonntags von 14 Uhr bis 1 Uhr. 

Umstrukturierung der Fouer ab 2017

Zur Anpassung an die neuen geltenden nationalen und europäischen Standards wurde die Gestaltung der Kirmes dieses Jahr komplett überdacht.

Obwohl die verfügbare Fläche der Schueberfouer aufgrund der neuen Straßenbahn leicht verringert ist, ermöglichte die neue Anordnung der Attraktionen jedoch, die Fläche der Wege fast komplett zu erhalten. Ab der Ausgabe von 2017 sammeln sich die größeren Gastronomiebetriebe  entlang der Allée Scheffer.

(Dieser Artikel wurde von der Redaktion von luxembourg.lu verfasst, Quelle: Pressemitteilung der Stadt Luxemburg)

  • Letzte Änderung dieser Seite am 22-08-2017