Raumfahrtindustrie

Rechtliche Rahmenvorschriften für die Weltraumerforschung

Luxemburg ist europaweit das erste Land, das über rechtliche Rahmenvorschriften für die Erforschung und Nutzung von Weltraumressourcen verfügt.

21-spaceDas Gesetz über die Weltraumressourcen wurde am 13. Juli 2017 von der luxemburgischen Abgeordnetenkammer verabschiedet und erhielt mit 55 Stimmen eine deutliche Mehrheit. Es wird zum 1. August 2017 wirksam. Der luxemburgische Minister für Wirtschaft sieht diese große Mehrheit als „überparteiliche politische Unterstützung der Initiative SpaceResources.lu sowie als starkes Signal an die in diesem Sektor tätigen Unternehmen und Investoren.

Ein Gesetz für eine bessere Verwaltung

Luxemburg ist demnach das erste europäische Land mit einer Gesetzgebung, die den privaten Wirtschaftsbeteiligten Sicherheiten im Hinblick auf das Eigentum an den Ressourcen gibt, die sie im Weltraum fördern.

Dieses Gesetz begründet für die im Weltraumsektor tätigen privaten Wirtschaftsbeteiligten das Recht an den im Weltraum geförderten Ressourcen. Es reglementiert ebenfalls die Genehmigung und Beaufsichtigung der Missionen zur Erforschung und Nutzung von Weltraumressourcen.

Diese rechtlichen Rahmenvorschriften bilden eine der wichtigsten Säulen für die Strategie, die von der Regierung im Rahmen der Initiative SpaceResources.lu zum Ausbau des Sektors der Erforschung und Nutzung von Weltraumressourcen verabschiedet wurde.

Der Vizepremierminister und Wirtschaftsminister Étienne Schneider erklärte: „Als erstes Land in Europa mit gesetzlichen Rahmenvorschriften für Tätigkeiten im Zusammenhang mit der Nutzung von Weltraumressourcen bestätigt Luxemburg seine Position als europäischer Pionier und Marktführer in diesem Sektor mit hohem Entwicklungspotenzial.“

 

(Quelle: Pressemitteilung des Ministeriums für Wirtschaft)

  • Letzte Änderung dieser Seite am 24-07-2017