Forschung und Innovation

Luxemburg unter den innovativsten Ländern

Das Großherzogtum liegt auf Platz 12 des zehnten Global Innovation Index

06-innovationSeit 2007 veröffentlichen die Universität Cornell, die INSEAD und die Weltorganisation für geistiges Eigentum jährlich ihren Global Innovation Index. Dieser aus verschiedenen Indikatoren zusammengesetzte Index ist ein wertvolles Instrument, mit dem man laufend die Fortschritte der verschiedenen Länder im Bereich Innovation vergleichen und bewerten kann. In der Ausgabe von 2017 landet Luxemburg weltweit auf Platz 12 mit einem Wert von 56,40.

Luxemburgs Leistung

Der Bericht zum Global Innovation Index liefert ein Ranking der Fertigkeiten und Leistungen der Volkswirtschaften im Bereich Innovation.

Der Global Innovation Index stellt den Durchschnitt zweier Unter-Indizes dar und kann einen Wert zwischen 0 für die schlechtesten und 100 für die besten Leistungen annehmen. Der Unter-Index der bereitgestellten Mittel im Bereich Innovation (Inputs) ermöglicht anhand von fünf Säuleneine Bewertung der Teile der nationalen Wirtschaft, die innovative Tätigkeiten fördern: Institutionen, Humankapital und Forschung, Infrastruktur, Marktverbesserung und Verbesserung der Unternehmen. Der Unter-Index der Ergebnisse (Outputs) berichtet über die Innovationsnachweise und stützt sich auf zwei Säulen: die mit Wissen und Technologie verbundenen Ergebnisse und Kreativität.

Mit einem Wert von 57,36 belegt Luxemburg weltweit den 24. Platz in der Kategorie Inputs (Institutionen: Platz 19; Humankapital und Forschung: Platz 33; Infrastruktur: Platz 24; Verbesserung der Märkte: Platz 78; Verbesserung der Unternehmen: Platz 7). Bezüglich der Outputs erreicht Luxemburg einen Wert von 55,43 und belegt somit weltweit den 4. Platz (Ergebnisse bezogen auf Wissen und Technologie: Platz 15; Kreativität: Platz 1).

Die Index-Version von 2017 enthält Daten von 127 Ländern; ihre Bewertung erfolgt anhand von 81 Indikatoren. Das Ranking wird zum siebten Mal in Folge von der Schweiz angeführt (67,69). Danach folgen Schweden (63,82) und die Niederlande (63,36). Unsere Nachbarn platzieren sich wie folgt: Deutschland auf Platz 9 (58,39), Frankreich auf Platz 15 (54,18) und Belgien auf Platz 27 (49,85).

(Dieser Artikel wurde von der Redaktion von www.luxembourg.lu verfasst / Quelle: Beobachtungsstelle für Wettbewerbsfähigkeit)

  • Letzte Änderung dieser Seite am 10-07-2017