„Produits du terroir“ – Luxemburgs Lokalerzeugnisse

Bio-Agrar-Preis 2017 – Ihre Stimme zählt

In diesem Jahr entscheidet erstmalig das Publikum, an welches Projekt der Preis für biologische Landwirtschaft gehen soll.

27-bio-agrarMit dem Bio-Agrar-Präis werden Betriebe, Projekte und Unternehmen für ihre Verdienste in der biologischen Landwirtschaft ausgezeichnet. Der mit 4.000 € dotierte Preis wird in zwei neue Kategorien aufgeteilt: den Jury-Preis und den Publikumspreis. Der Aufruf zur Teilnahme wurde im April 2017 gestartet und endete am 15. Mai. Acht Bewerbungen wurden der Jury vorgelegt.

Die Auswahl der Gewinner

Die Neuheit der diesjährigen Ausgabe des Bio-Agrar-Preises ist der Publikumspreis. Erstmalig zählt Ihre Stimme! Vom 30. Juni bis einschließlich 2. Juli kann jeder Besucher des Standes des Ministeriums für Landwirtschaft im Rahmen der Landwirtschaftsmesse in Ettelbrück seine Stimme für sein Lieblingsprojekt abgeben und gleichzeitig automatisch an einer Verlosung teilnehmen.

Eine aus zehn Mitgliedern bestehende Jury, die vom Minister für Landwirtschaft, Weinbau und Verbraucherschutz, Fernand Etgen, ernannt wurde, sucht die innovativsten und vorbildlichsten Projekte in der biologischen Landwirtschaft. Der Gewinner des Jury-Preises wird gemäß einer Bewertungsmethode unter Zugrundelegung mehrerer unterschiedlich gewichteter Kriterien ausgewählt.

Die feierliche Preisverleihung findet am Sonntag, den 2. Juli 2017, um 15.30 Uhr auf der Landwirtschaftsmesse in Ettelbrück in Anwesenheit des Ministers F. Etgen statt.

Hier die 8 Kandidaten und ihre Projekte:

  • Moutarderie de Luxembourg s.à.r.l. - biologischer Senf;
  • Emweltberodung Lëtzebuerg a.s.b.l. - Kampagne „ohne Pestizide“;
  • Wilwert Michel – Förderung der biologischen Vielfalt;
  • Cactus S.A. – „Cactus Bio Naturbrout“ (Biobrot);
  • Ecosol Sanem a.s.b.l. – Eis Epicerie Zolwer;
  • Bio-Lëtzebuerg – Vereenegung fir Bio-Landwirtschaft a.s.b.l. – Label „Bio-Lëtzbuerg“;
  • Kass-Haff s.à.r.l. - ganzheitliches Betriebskonzept;
  • Moulin Dieschbourg s.à.r.l. - Biomehl.

Die Verleihung des Bio-Agrar-Preises reiht sich in den nationalen Aktionsplan zur Förderung der biologischen Landwirtschaft ein. Das Event wird von der dem Ministerium für Landwirtschaft, Weinbau und Verbraucherschutz unterstehenden Verwaltung für technische Dienste der Landwirtschaft organisiert.

 

(Dieser Artikel wurde von der Redaktion von luxembourg.lu verfasst)

  • Letzte Änderung dieser Seite am 28-06-2017