Feste und Traditionen

Nationalfeiertag 2017: lasst uns zusammen feiern!

Volksfeste und Freude im ganzen Land

Am 23. Juni 2017 wird der luxemburgische Nationalfeiertag gefeiert. Wie jedes Jahr versammeln sich Zehntausende Luxemburger, ausländische Mitbürger, Grenzgänger und Touristen in Luxemburgs Städten und Dörfern, um den Geburtstag S. K. H. des Großherzogs zu feiern.

Traditionell finden die Feierlichkeiten zum Nationalfeiertag an zwei Tagen statt: Der 22. Juni steht ganz im Zeichen der großen Volksfeste, während der 23. Juni zum Großteil den offiziellen Anlässen vorbehalten ist.

Die Höhepunkte des Nationalfeiertags

Die Besuche der Mitglieder der großherzoglichen Familie

Jedes Jahr statten mehrere Mitglieder der großherzoglichen Familie, begleitet von Mitgliedern der Regierung, bestimmten Städten des Landes einen Besuch ab. Darunter ist traditionsgemäß Esch an der Alzette, die zweitgrößte Stadt des Landes, wo am 22. Juni 2017 um 17 Uhr auf der Place de la Résistance das erbgroßherzogliche Paar empfangen wird. Eine gute Gelegenheit, das Paar ganz nah zu erleben!

I.I. K.K. H.H. der Großherzog und die Großherzogin besuchen dieses Jahr Bettembourg, wo Sie um 18 Uhr eintreffen.

Die Volksfeste

Das Volksfest in Luxemburg-Stadt wird in mehreren Reiseführern erwähnt, und dies aus gutem Grund. Am Abend des 22. Juni verwandelt die Stadt sich in ein riesiges Open-Air Konzertgelände, mit Bühnen auf denen Musikgruppen auftreten und Caféterrassen die ihre eigenen Klänge und Rythmen beisteuern. Sonderbusse und -züge verkehren ab Luxemburg-Stadt, um zu gewährleisten, dass Nachtschwärmer wohlbehalten nach Hause kommen.

Darüber hinaus füllen sich die Straßen vieler Städte und Dörfer des Landes mit Leben. Tausende Einwohner und Besucher treffen sich, um ausgelassen zu feiern, Konzerte zu besuchen und zu tanzen.

Fackelzug (Fakelzuch)

Groupe de scouts participant à la retraite aux flambeaux

Der traditionelle Fackelzug findet wie jedes Jahr am Vorabend des Nationalfeiertags in Luxemburg-Stadt statt und lockt stets Tausende von Schaulustigen an. Er setzt sich zusammen aus den zahlreichen Vereinen der Stadt Luxemburg, die von der Militärmusik begleitet werden. Der Zug setzt sich um 21.20 Uhr vom Roten Brunnen in der Grand-Rue aus in Bewegung, und zieht dann an der offiziellen Tribüne vorbei, die sich auf dem Boulevard Roosevelt auf der Höhe der Kathedrale befindet.

Das Feuerwerk in der Hauptstadt

Das Feuerwerk zu Ehren der Geburtstagsfeierlichkeiten S. K. H. des Großherzogs wird von der Grand-Duc Adolphe Brücke aus abgeschossen und erleuchtet den Himmel am 22. Juni 2017 um 23 Uhr während 17 Minuten. Die günstigsten Stellen um das Feuerwerk zu erleben sind die Place de la Constitution (Gëlle Fra), das Viaduc (Al Bréck), so wie die Stadtteile Hollerich und Bahnhof (Gare). Es wird dennoch weit über die Stadtgrenze Luxemburgs hinaus sichtbar sein.

Soldats et policers présentent leurs drapeaux lors de la parade

Der offizielle Festakt, die Militärparade und das Te Deum

Am 23. Juni findet in der Philharmonie Luxembourg ab 10 Uhr der offizielle Festakt statt. Danach werden von Fetschenhof aus um 11 Uhr 21 Kanonenschüsse abgegeben. Nach dem traditionellen Appell um 11.30 Uhr in der Avenue de la Liberté schreiten S. K. H. der Großherzog und S. K. H. der Erbgroßherzog die Truppen ab, bevor sie einer Militärparade und einer zivilen Parade beiwohnen. Um 16.30 Uhr findet dann das Te Deum in der Kathedrale Unserer Lieben Frau von Luxemburg statt.

Das Armeefest

Zum Anlass des 50. Jahrestags der Einführung des freiwilligen Diensts in der Armee und des 175. Geburtstags der Militärmusik lädt die luxemburgische Armee jeden ein, an dem "Arméifest um Rousegäertchen" teilzunehmen. Dieses findet am 23. Juni 2017 nach dem Appell statt. Dieses Fest zu Ehren dieser beiden wichtigen Ereignisse der luxemburgischen Armee findet ab 13 Uhr auf der Place des Martyrs in Luxemburg-Stadt statt. Zur Feier des Tages serviert die Armee ein Gläschen und eine traditionelle Leckerei. Gleichzeitig stellt sie ihr Material und ihre Fahrzeuge aus, darunter ein historisches Gespann. Für musikalische Begleitung sorgt die Dixie Band der Militärmusik.

Das Programm

Hier die Übersicht über das offizielle Programm:

Donnerstag, 22. Juni 2017Le Grand-Duc Henri parle aux écoliers pendant sa visite

  • 16.00 Uhr: Feierliche Wachablösung vor dem großherzoglichen Palast in Luxemburg.
  • 17.00 – 19.15 Uhr: Besuch II. KK. HH. des Erbgroßherzogs und der Erbgroßherzogin in Esch an der Alzette.
  • 18.00 – 19.30 Uhr: Besuch II. KK. HH. des Großherzogs und der Großherzogin in Bettembourg.
  • 21.20 Uhr: Fackelzug der Vereine der Stadt Luxemburg, begleitet von der Militärmusik, in Anwesenheit der großherzoglichen Familie (Boulevard Roosevelt).
  • 23.00 Uhr: Feuerwerk von der Grand-Duc Adolphe Brücke.


Freitag, 23. Juni 2017

  • 10.00 Uhr: Offizieller Festakt in der Philharmonie Luxembourg.
  • 11.00 Uhr: Abfeuern von 21 Kanonenschüssen von Fetschenhaff aus.
  • 11.30 Uhr: Militärparade in Anwesenheit II. KK. HH. des Großherzogs und der Großherzogin (Avenue de la Liberté).
  • 16.30 Uhr: Te Deum in der Kathedrale Unserer Lieben Frau von Luxemburg.

Wechseln Sie zum öffentlichen Transport

Wie jedes Jahr füllen sich die Straßen der Stadt Luxemburg mit feierlustigen Massen, und einige Straßen werden gesperrt sein – deswegen raten wir Ihnen, auf den öffentlichen Personennahverkehr zurückzugreifen (Zug und Bus), um in die Stadt zu gelangen. So werden extra für Nationalfeiertag Sonderfahrten verkehren: Am 22. Juni sind von 18.00 bis um 3.15 Uhr morgens alle Busse der Stadt Luxemburg gratis. 

Fest der Spiele, Kunstfestival in Lellingen...

Neben dem offiziellen Programm wird den Einwohnern und Touristen auch ein umfangreiches Unterhaltungsprogramm geboten. Die wichtigsten Ereignisse sind:

  • Das Fest der Spiele (Fête des jeux), das vom Zentrum für spielerisches Lernen und Freizeit (Centre d'animation pédagogique et de loisirs, Capel) der Stadt Luxemburg veranstaltet wird, verwandelt die Kinnekswiss im städtischen Park ab 10 Uhr in eine Welt voller kreativer Workshops und Spiele für die ganze Familie;
  • Zahlreiche kostenlose Konzerte auf dem Place d'Armes und dem Place Guillaume II in Luxemburg-Stadt;
  • Das Open-Air-Konstfestival Lellgen (Open-Air-Kunstfestival).

Die ganze Woche über finden kulturelle Veranstaltungen im Rahmen von "Summer in the City" des Luxembourg City Tourist Office statt.

Königlich-großherzogliche Ursprünge

Die Ursprünge des Nationalfeiertags reichen zurück bis ins 19. Jahrhundert, als Luxemburg in Personalunion vom König der Niederlande regiert wurde: Der Nationalfeiertag war der Geburtstag des regierenden Königs und wurde so auch Kinneksdag (Königstag) genannt. Die nun herrschende Dynastie übernahm diese Tradition, bis zur Großherzogin Charlotte, die von 1919 bis 1964 regierte. 1961 wurde entschieden, das Datum für den Nationalfeiertag (nun Groussherzoginsgebuertsdag genannt, d. h. Großherzoginnengeburtstag) von 23. Januar auf den 23. Juni zu verlegen – und dies aus meteorologischen Gründen.

Seit 1962 wird er an diesem Tag gefeiert. Dieses Jahr wird der Nationalfeiertag somit zum 54. Mal am 23. Juni gefeiert.

(Dieser Artikel wurde von der Redaktion von luxembourg.lu verfasst)

  • Letzte Änderung dieser Seite am 26-06-2017