Logistik

Rekordjahr für den Flughafen Luxemburg

Im Jahr 2016 wurden 821.000 Tonnen Luftfracht im Transitverkehr über den Findel befördert

CargoluxInsgesamt 821.000 Tonnen Luftfracht wurden im Jahr 2016 im Transitverkehr über den einzigen Flughafen Luxemburgs befördert. Dies entspricht dem Gewicht von 137.000 Elefanten, 45.000 Reisebussen oder etwa 13.000 Kampfpanzern!

Die prozentuale Erhöhung betrug für das Jahr 2016 8,2 % und entspricht somit etwa dem doppelten prozentualen Wachstum, das für den Zeitraum von 2014 bis 2015 verzeichnet wurde (759.000 Tonnen an beförderten Frachtgütern). Es sei darauf hingewiesen, dass dieser Prozentsatz den weltweiten Anstieg der Luftfracht, der gemäß den Statistiken der Internationalen Luftverkehrs-Vereinigung (IATA - International Air Transport Association) von November 2016 auf 3,2 % festgesetzt wurde, bei Weitem übersteigt.

Ein höheres Wachstum als das der europäischen Mitbewerber (mit einem durchschnittlichen Wachstum von 6,8 %). Mit den guten allgemeinen Ergebnissen konnte der Flughafen Luxemburg den Flughafen Köln-Bonn überholen und sich somit von Rang 7 auf den 6. Platz unter den Top 10 der größten europäischen Frachtflughäfen verbessern. Infolgedessen liegen nur die Flughäfen von Frankfurt, Paris, Amsterdam, Heathrow und Leipzig-Halle vor dem nationalen Flughafen Findel.

Ein gutes zweites Halbjahr machte den Erfolg möglich

Lux-Airport macht drei wichtige Faktoren aus, die zu dem guten Ergebnis beigetragen haben:

  • der globale Anstieg der während des zweiten Halbjahres beförderten Mengen – mit einem Anstieg um 8 % im 3. Quartal und 16 % im letzten Quartal, 
  • eine „Busy Season“ (vom letzten Quartal bis Weihnachten) (27 % mehr Frachtgüter im Dezember 2016 im Vergleich zu demselben Zeitraum des Vorjahres), 
  • die von Qatar Airways geförderte Entwicklung, durch die die Anzahl der wöchentlichen Flüge von 6 auf 17 erhöht wurde.

Trotz dieser beachtlichen Entwicklung von Qatar Airways bleibt Cargolux der Hauptkunde des Flughafens Luxemburg. 675.000 Tonnen Fracht, d. h. 82 % der Marktanteile, wurden im Jahr 2016 von Cargolux transportiert, gefolgt von Quatar Airwys mit 44.170 Tonnen (5,4 %) auf dem 2. Platz und Atlas Air mit 39.000 Tonnen (4,7 %) auf Platz 3.

Hohe Investitionen zur Bewältigung der zukünftigen Herausforderungen

Um dieser Marktentwicklung nachzukommen, investierte Lux-Airport etwa 40 Millionen Euro zwecks Erhöhung der Anzahl der Stellplätze für Flugzeuge des Typs Boeing 747-8 von 8 auf 12. Diese Arbeiten im Zusammenhang mit dem Ausbau der Kapazitäten wurden Ende Januar 2016 begonnen und sollen Mitte des Jahres 2018 abgeschlossen sein. Zudem hat LuxairCargo mit dem Bau eines neuen Gebäudes von 3.000 m2 begonnen, das für umfangreiche und außergewöhnliche Lieferungen dienen soll.

(Dieser Artikel wurde von der Redaktion von luxembourg.lu verfasst)

  • Letzte Änderung dieser Seite am 27-04-2017