Wahlen

Vorstellung der Kampagne "Ich kann wählen" für die bevorstehenden Kommunalwahlen

Für eine stärkere Beteiligung der Wohnbürger an den kommunalen Wählerlisten

electionsDEAm 8. Oktober 2017 finden die nächsten Kommunalwahlen statt. Seit 2005 haben alle Einwohner ausländischer Staatsangehörigkeit das Recht, an den Kommunalwahlen teilzunehmen, sofern sie am Wahltag das 18. Lebensjahr vollendet haben und zum Zeitpunkt der Aufnahme ins Wählerverzeichnis seit mindestens 5 Jahren in Luxemburg leben.

Die Informations- und Sensibilisierungskampagne des Ministeriums für Familie, Integration und die Großregion, die bei einer Pressekonferenz vorgestellt wurde, soll ansässige Nichtluxemburger dazu motivieren, sich ins Wählerverzeichnis einzuschreiben. "In Luxemburg ist die Teilnahme am politischen Leben ein bedeutender Faktor für die Integration", erklärt Familien- und Integrationsministerin Corinne Cahen. Außerdem bedankt sie sich bei allen Partnern und Verbänden, die sich für die politische Teilhabe ausländischer Mitbürger einsetzen.

Die Kampagne wird vom Luxemburgischen Amt für Aufnahme und Integration (Office luxembourgeois de l'accueil et de l'intégration - OLAI) koordiniert. An der Pressekonferenz teil nahmen auch Emile Eicher, Vorsitzender des Syvicol, und mehrere Vertreter des Interkulturellen und Sozialen Studien- und Forschungszentrums (Centre d’étude et de formation interculturelles et sociales - Cefis).

Im Rahmen der Kampagne sind auf Anfrage unterschiedliche Hilfsmittel zur Sensibilisierung und Information verfügbar: Ein Faltblatt in zehn Sprachen, Plakate in fünf Sprachen sowie Informationspakete, die ausgeliehen werden können.

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite der Kampagne, ebenfalls in 5 Sprachen, (www.echkawielen.lu, www.jepeuxvoter.lu, www.icanvote.lu, www.ichkannwaehlen.lu, www.eupossovotar.lu) oder auf der Facebook-Seite.

(Quelle: Pressemitteilung des Ministeriums für Familie, Integration und die Großregion)

  • Letzte Änderung dieser Seite am 30-01-2017