Unternehmen

„StartUp Europe Awards“: 6 luxemburgische Unternehmen nominiert

StartUP Europe AwardsZiel der „StartUp Awards“ ist die Förderung und Identifizierung vorbildlicher innovativer Unternehmensmodelle auf lokaler und europäischer Ebene. Das Programm wird von der Europäischen Kommission und anderen europäischen Akteuren unterstützt.

Die „Startup Europe Awards“ würdigen die Bemühungen europäischer Start-ups auf fünf Ebenen (Lokal-, Land-, Regional-, National- und Europaebene) in zehn verschiedenen Kategorien: Kreativität, Energie, Fintech, Ökologie, Gesundheit, IKT, Smart Cities, Soziales, Tourismus und Wasserwirtschaft. Nach einer nationalen Auswahl haben die luxemburgischen Unternehmen die Möglichkeit, gegen Unternehmen aus anderen europäischen Ländern wie Belgien, Italien oder aber Polen anzutreten. Die Preisverleihung, die im ersten Quartal 2017 in Brüssel stattfindet, wird auch gerne als „Eurovision der Start-ups“ bezeichnet.

Das Großherzogtum bietet ein günstiges Umfeld für die Entwicklung von Start-ups und lässt diese in den Genuss zahlreicher Förderprogramme kommen. Bei den sechs Unternehmen, die im Finale antreten, handelt es sich um:

  • Job Today, nominiert in der Kategorie „Soziales“, ist eine Recruitment-Plattform im Hotel- und Gaststättengewerbe (HORESCA) und im Einzelhandel;
  • Digicash, nominiert in der Kategorie „Fintech“, bietet eine Lösung, bei der mit dem Smartphone bezahlt werden kann;
  • Apateq, nominiert in der Kategorie „Wasserwirtschaft“, bietet einen Wasseraufbereitungsservice;
  • Ouni, nominiert in der Kategorie „Ökologie“, ist der erste Bioladen ohne Verpackungen in Luxemburg;
  • vyzVoice, nominiert in der Kategorie „IKT“, stellt eine gesicherte Online-Kommunikationsplattform zur Verfügung;
  • Swirl, nominiert in der Kategorie „Energie“, produziert neue Generationen von Windkraftanlagen.

Die Preisträger des europäischen Finales werden europaweit deutlich an Bekanntheit gewinnen und Zugang zu einem Schulungsprogramm über u. a. europäische Mittel, Kommunikation und Lobbying haben. Die Schulung wird ihnen die Weiterentwicklung ihrer Projekte auf europäischer Ebene erleichtern.

 
(Dieser Artikel wurde von der Redaktion von luxembourg.lu verfasst)
  • Letzte Änderung dieser Seite am 31-01-2017