Industrie

Wenn die Industrie in den Schulen des Landes zu Gast ist

HelloFuture, die Sensibilisierungskampagne für Industrieberufe in Luxemburg, wurde am 12. Januar 2017 gestartet.

18-hellofutureZiel der Anfang 2017 gestarteten Kampagne HelloFuture ist die Förderung der Berufe in den Bereichen Industrie und Technologien bei jungen Menschen (aller Bildungsstufen) des Großherzogtums. Eine Annäherung von Schule und Industrie, die das Image eines Sektors entstauben soll, der - erinnern wir uns - über 100.000 Arbeitsplätze in Luxemburg vorweisen kann.   

Der Vorsitzende der FEDIL erklärt:

Die Industrie ist unsere Zukunft - junge Menschen sind unsere Zukunft. Es ist unsere Aufgabe, gemeinsam Fortschritte zu erzielen“.

Hellofuture.lu, die Referenzseite

Um junge Menschen zu motivieren, einen Beruf im Industrie- und Technologiesektor zu erlernen, bietet das Programm verschiedene Tools, darunter insbesondere eine eigene Internetseitehellofuture.lumit freien Praktikumsplätzen in dem Sektor, um so den Austausch zwischen Schülern und Unternehmen zu erleichtern. Interessenten finden dort ebenfalls: spielerisch gestaltete Videos von Unternehmen, Erfahrungsberichte, Informationen über die Geschichte der Industrie und viele weitere Erläuterungen und Empfehlungen.   

Ein viel beachtetes Projekt

Um dieses Projekt zum Leben zu erwecken, wurde eine große Werbekampagne in der Presse und in sozialen Netzwerken wie Twitter, Facebook, Youtube und Linkedin gestartet. Die dynamische und unkonventionelle Kampagne richtet sich an junge Menschen im Alter von 14 bis 30 Jahren. Eine „Roadshow“ (Tour durch 40 Schulen) wird zwischen 2017 und 2018 durch das Land ziehen, um den Schülern den Industriesektor zu präsentieren. Zudem wurde ein pädagogisches Paket für Lehrkräfte ausgearbeitet, um die Sensibilisierung in den Klassen fortzuführen.

In einer florierenden, im Wandel befindlichen Welt, die zur Hyperindustrialisierung neigt, wandelt sich auch die luxemburgische Industrie, insbesondere durch die Digitalisierung, und benötigt junge Talente des Landes, die zu seiner Entwicklung beitragen.

Das Programm HelloFuture ist eine Initiative des Hohen Ausschusses für die Industrie. Es wird von der Regierung des Großherzogtums, der FEDIL, der Handelskammer und Luxinnovation unterstützt.

 

(Dieser Artikel wurde von der Redaktion von luxembourg.lu verfasst)

  • Letzte Änderung dieser Seite am 23-01-2017