Wirtschaft

Welches sind die aus geschäftlicher Sicht attraktivsten Länder?

Das amerikanische Wirtschaftsmagazin Forbes veröffentlichte die 11. Ausgabe seiner Studie über die weltweit beliebtesten Länder für Kapitalanlagen; von diesen 139 Ländern erreicht Luxemburg Platz 14.

16-forbesEnde 2016 erstellte Forbes die Liste der „besten Länder für Geschäftsabschlüsse“. Von den 139 analysierten Nationen zählt das Großherzogtum mit einem guten 14. Platz zu den Top 20. Die Spitzenplätze des Rankings belegen Schweden, Neuseeland und Hongkong. Es sei darauf hingewiesen, dass Schweden in Bezug auf 7 der 11 berücksichtigten Kriterien zu den Top 10 zählt.

Im Vergleich sind unsere Nachbarländer überwiegend weiter hinten auf der Liste angesiedelt (Belgien 17., Deutschland 21. und Frankreich 26.), mit Ausnahme der Niederlande, die sich auf Platz 7 befinden.

Für die Erstellung des Rankings gründet die Studie auf verschiedenen Faktoren: Eigentumsrechte, Innovation, Steuern, Technologie, Korruption, Freiheiten, Verwaltungskosten, Anlegerschutz und Leistung der Börsenmärkte.  

Bei der Mehrheit der Kriterien hat Luxemburg gut abgeschnitten: 1. Platz weltweit bei den persönlichen Freiheiten, Platz 2 in Sachen Technologie, Rang 3 in Bezug auf Eigentumsrechte oder aber Platz 7 bei den unternehmerischen Freiheiten.

Zusammengefasst spricht Forbes wie folgt über Luxemburg: „Eine kleine stabile Wirtschaft, deren Wachstum solide ist, mit einer geringen Inflation und einer niedrigen Arbeitslosenquote (immer noch unter dem EU-Durchschnitt). Eine Wirtschaft, die vom Finanzsektor dominiert wird (ca. 36 % des PIB). Ein Land mit einem außerordentlich hohen Lebensstandard und einem PIB pro Kopf, das weltweit zu den höchsten zählt“.

 

(Dieser Artikel wurde von der Redaktion von luxembourg.lu verfasst)

  • Letzte Änderung dieser Seite am 20-01-2017