Wirtschaft

Luxemburg - attraktivstes Land für Familienunternehmen

Das Land verbessert sich um zwei Plätze und klettert an die Spitze des Rankings des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) 2016.

04-attractiviteDas deutsche Forschungsinstitut ZEW veröffentlichte kürzlich die 6. Ausgabe des zusammengesetzten Länderindex im Auftrag der Stiftung Familienunternehmen.

Dieser Index, bei dem eine Punktzahl von 0 bis 100 erreicht werden kann, wird alle zwei Jahre veröffentlicht. Er misst die Attraktivität der Länder als Investitionsstandort für Familienunternehmen mit einem Jahresumsatz von mehr als 100 Millionen Euro.

Die Ergebnisse beruhen auf 6 Kriterien: Besteuerung, Arbeitskosten/Produktivität/Humankapital, gesetzliche Regulierungen, Finanzkapazität, Infrastrukturen/Institutionen und Energie.

Luxemburg liegt auf Platz 1 dieses Rankings von insgesamt 18 Ländern der OECD. Es steigt somit um 2 Plätze im Vergleich zur letzten Ausgabe mit einem Ergebnis von 65,39/100! Eine großartige Leistung, die sich insbesondere in den folgenden 3 Bereichen zeigt:

  • Infrastrukturen und Institutionen mit einem Ergebnis von 85,41/100 - somit Platz 1 in dem Ranking dieses Teilindex;
  • Energie mit einem Ergebnis von 75/100 - somit ebenfalls Platz 1 in dem Gesamtranking dieses Teilindex;
  • Arbeitskosten/Produktivität/Humankapital, ein Kriterium, aufgrund dessen das Land mit einem Ergebnis von 62,68/100 ebenfalls auf Platz 1 liegt.

Es sei jedoch darauf hingewiesen, dass im Rahmen dieser Studie die Leistungen Luxemburgs in einigen Teilindizes möglicherweise überbewertet sind, da die Grenzgänger des Großherzogtums nicht berücksichtigt werden (d. h. 45 % der gesamten Arbeitskraft). 

 

(Dieser Artikel wurde von der Redaktion von luxembourg.lu verfasst / Quelle: Beobachtungsstelle für Wettbewerbsfähigkeit)  

  • Letzte Änderung dieser Seite am 20-01-2017