Kultur

Der Lëtzebuerger Buchpräis wurde verliehen

Im Rahmen der Walfer Bicherdeeg wurden literarische Werke in 5 Kategorien ausgezeichnet

Roland Harsch, Anne Faber, John Rech, Andy Genen, Lucien Czuga, Roger Leiner, Sabrina Notka, Mich Geimer, Steffi Willkomm, Stanislas Marchal, Lambert Schlechter und Laurent Witz (Zeilt Production): dies sind die Preisträger des Lëtzebuerger Buchpräis 2015, der im Rahmen der Walfer Bicherdeeg - Büchertage in Walferdange ausgezeichnet wurden. Die Preise wurden am 19. November 2015 verliehen.

Sie suchen nach einem stimulierenden Buch für die Wintermonate? Sie lieben Kochen oder suchen nach einem spannenden Buch für Ihre Kinder? Oder nach einem Geschenk für Weihnachten? Die Shortlist des Lëtzebuerger Buchpräis 2015 gibt Ihnen einen Eindruck des zeitgenösssichen literarischen Schaffens in Luxemburg. Und die Liste de Preisträger wird Sie sicher überzeugen:

  • Rasch(t)Auer von Roland Harsch, éditions Guy Binsfeld (Kategorie Belletristik)
  • Anne’s Kitchen: Barcelona-Istanbul-Berlin von Anne Faber, éditions Schortgen (Kategorie Sachbücher)
  • Dreamcatcher Volume 3 von John Rech und Andy Genen, éditions Schortgen (Kategorie Jugendbücher)
  • The Art of Mr Hublot de Laurent Witz, éditions Schortgen (Kategorie Kunstbücher)

Der Spezialpreis der Jury ging an Sabrina Notka, Mich Geimer, Steffi Willkomm und Stanislas Marchal für ihr Werk Unter Büchern – Enthüllungen eines Insiders (éditions Guy Binsfeld), und der Preis des "Coup de Coeur" ging an Lambert Schlechter für sein Werk La théorie de l’univers – distiques décasyllabiques (éditions Phi).

Ein weiterer Spezialpreis, diesmal des Luxemburger Verlegerverbands, ging an das Duo Roger Leiner und Lucien Czuga für ihre Comic-Serie über den luxemburgischen Superhelden Superjhemp, die mittlerweile 30 Bände umfasst.

Dieser Preis, der von den Lëtzebuerger Bicherediteuren (Luxemburger Verlegerverband) in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Walferdange und dem Buchhändlerverband (Fédération des libraires) veranstaltet wird, wird an luxemburgische Autoren verliehen, die in einem luxemburgischen Verlagshaus veröffentlicht haben. In den vier Kategorien wählt die Jury je Kategorie 4 Bücher aus, über die zur Ermittlung der Preisträger öffentlich abgestimmt wird.

(Dieser Artikel wurde von der Redaktion von www.luxembourg.lu verfasst; Quelle: Pressemitteilung des Luxemburger Verlegerverbandes)

  • Letzte Änderung dieser Seite am 21-11-2015