Feste und Traditionen

Nationalfeiertag 2015 – feiern Sie mit!

Zwei Tage Feiern und Volksfeste im ganzen Land

Visuel de la Fête nationale 2015

Am 23. Juni 2015 wird der luxemburgische Nationalfeiertag gefeiert. Wie immer versammeln sich am 23. Juni und auch am Vorabend zehntausende Luxemburger, ausländische Mitbürger, Grenzgänger und Touristen, um diesen besonderen Tag gemeinsam zu feiern.

Traditionell wird das Ereignis an zwei Tagen begangen: der 22. Juni steht im Wesentlichen im Zeichen der großen Volksfeste, während der 23. Juni zum Großteil protokollarischen Anlässen vorbehalten ist.

Die Höhepunkte des Nationalfeiertags

Die Besuche der Mitglieder der großherzoglichen Familie

Jedes Jahr statten mehrere Mitglieder der großherzoglichen Familie bestimmten Städten des Landes einen Besuch ab. Darunter ist auch Esch-sur-Alzette, die zweitgrößte Stadt des Landes, die jedes Jahr das erbgroßherzogliche Paar empfängt (Ankunft am 22. Juni 2015 um 17 Uhr). Eine gute Gelegenheit, das Paar ganz nah zu erleben!

II. KK. HH. der Großherzog und die Großherzogin besuchen dieses Jahr die Gemeinde von Bad Mondorf, wo sie um 17.30 Uhr erwartet werden.

Fackelzug (Fakelzuch)

Groupe de scouts participant à la retraite aux flambeaux

Der traditionelle Fackelzug findet am Vorabend des Nationalfeiertages in Luxemburg statt und lockt stets Tausende von Schaulustigen an. Er setzt sich zusammen aus den zahlreichen Vereinen der Stadt Luxemburg, dir von der Militärmusik begleitet werden. Um 21 Uhr startet der Umzug auf dem Boulevard Roosevelt und zieht an der Tribüne mit der großherzoglichen Familie vorbei, die sich gegenüber der Place de la Constitution befindet.

Feuerwerk in der Hauptstadt

Das Feuerwerk zu Ehren des Großherzogs wird dieses Jahr von Fort Thüngen (Drei Eicheln) aus abgeschossen und erleuchtet den Himmel am 22. Juni 2015 um 23 Uhr. Anders als in den vergangenen Jahren wird das Feuerwerk nicht von Musik begleitet. Es wird trotzdem aus der Ferne gut zu sehen sein. Die besten Plätze, um das Feuerwerk zu beobachten, sind die Boulevards Ulveling und Thorn, die Corniche, die Montée de Clausen und die Montée de Pfaffenthal, die Côte d’Eich, Cents, Fetschenhof und die Vororte.

Soldats et policers présentent leurs drapeaux lors de la paradeDie Volksfeste

Das Volksfest von Luxemburg-Stadt wird sogar in mehreren Reiseführern genannt, und das aus gutem Grund! Am Abend des 22. Juni füllen sich die Straßen der bedeutendsten Städte des Landes (insbesondere der Hauptstadt und von Esch-sur-Alzette) mit Leben. Es finden sich tausende Einwohner und Besucher in Feierlaune ein, um die Konzerten zu sehen, zu tanzen, kurz gesagt, um gemeinsam zu feiern. Es werden Sonderbusse und -züge ab Luxemburg eingesetzt, um zu gewährleisten, dass die Nachtschwärmer wohlbehalten nach Hause zurückkehren.

Die offizielle Feier, die Militärparade und das Te Deum

Am 23. Juni, um 10 Uhr, findet in der Philharmonie Luxemburg der offizielle Festakt statt. Darauf folgt das Abfeuern von 21 Salutschüssen von Fort Thüngen. Bei der traditionellen Militärparade, die anschließend auf der Avenue de la Liberté abgehalten wird, schreiten der Großherzog und der Erbgroßherzog ihre Truppen ab. Um 16.30 Uhr findet dann das Te Deum in the Kathedrale Unserer Lieben Frau von Luxemburg statt.

Programm

Hier die Übersicht über das offizielle Programm:

Montag, 22. Juni 2015Le Grand-Duc Henri parle aux écoliers pendant sa visite

  • 16 Uhr: Feierliche Wachablösung vor dem großherzoglichen Palast in Luxemburg und das Auftritt der großherzoglichen Familie auf dem Balkon des großherzoglichen Palastes
  • 17 - 19.15 Uhr: Besuch II.KK.HH. des Erbgroßherzogs und der Erbgroßherzogin in Esch-sur-Alzette
  • 16.30 - 19 Uhr: Besuch II.KK.HH. des Großherzogs und der Großherzogin in der Gemeinde Bad Mondorf
  • 9 Uhr: Fackelzug der Vereine der Stadt Luxemburg, begleitet von der Militärmusik, vorbei an der großherzoglichen Familie (Boulevard Roosevelt)
  • 23 Uhr: Beginn des Feuerwerks von Fort Thüngen (Drei Eicheln) aus


La Fête nationale rassemble le pays entier!Dienstag, 23. Juni 2015

  • 10 Uhr: offizieller Festakt in der Philharmonie Luxemburg
  • 11 Uhr: 21-Schuss Salut, abgefeuert vom Fetschenhaff
  • 11.30 Uhr: Militärparade in Anwesenheit II.KK.HH. des Großherzogs und der Großherzogin (Avenue de la Liberté)
  • 16.30 Uhr: Te Deum in der Kathedrale Unserer Lieben Frau von Luxemburg

Der öffentliche Transport wird dringend empfohlen

Wie jedes Jahr werden sich die Straßen der Stadt Luxemburg mit feierlustigen Massen füllen, und ein weiterer Teil der Straßen wird gesperrt sein - deswegen raten wir Ihnen sich den Stress zu sparen, und auf den öffentlichen Personennahverkehr zuerèckzugreifen (Zug und Bus), um in die Stadt zu gelangen. So wurden extra für Nationalfeiertag Sonderfahrten organisiert, die die ganze Nacht vom 22. auf den 23. Juni verkehren, bis in die frühen Morgenstunden.

Fest der Spiele, Festival in Lellingen ...

Neben dem offiziellen Programm wird den Einwohnern und Touristen auch ein umfangreiches Unterhaltungsprogramm geboten. Die wichtigsten Ereignisse sind:

  • das Fest der Spiele (Fête des jeux), das vom Zentrum für spielerisches Lernen und Freizeit (Centre d'animation pédagogique et de loisirs, Capel) der Stadt Luxemburg veranstaltet wird, verwandelt die Kinnekswiss in eine Welt voller kreativer Workshops und Spiele für die ganze Familie;
  • zahlreiche kostenlose Konzerte auf dem Place d'Armes und dem Place Guillaume II in Luxemburg-Stadt;
  • das Open-Air-Konschtfestival Lellgen (Open-Air-Kunstfestival).

Das ausführliche Programm finden Sie auf der Internetseite „Summer in the City“ des Luxembourg City Tourist Office.

Königlich-großherzogliche Ursprünge

Die Ursprünge des Nationalfeiertags reichen zurück bis ins 19. Jahrhundert, als Luxemburg in Personalunion vom König der Niederlande regiert wurde; der Nationalfeiertag war der Geburtstag des regierenden Königs und wurde so auch Kinneksdag (Königstag) genannt. Die nun herrschende Dynastie übernahm diese Tradition, bis zur Großherzogin Charlotte, die von 1919 bis 1964 regierte. 1961 wurde entschieden, das Datum für den Nationalfeiertag (nun Groussherzoginsgebuertsdag genannt, d.h. Großherzoginsgeburtstag) von 23. Januar auf den 23. Juni zu verlegen - aus meteorologischen Gründen.

Seit 1962 wird er an diesem Tag gefeiert. Dieses Jahr wird der Nationalfeiertag somit zum 53. Mal am 23. Juni gefeiert.

(Dieser Artikel wurde von der Redaktion von luxembourg.lu verfasst)

  • Letzte Änderung dieser Seite am 30-06-2016