Tourismus

Das Luxembourg House öffnet seine Türen im Stadtzentrum

Auf 85 Quadratmetern finden sie exklusiv luxemburgische Qualitätsprodukte

La House of Luxembourg est ouvert!Am 19. Juni 2015 öffnete das Luxembourg House im Stadtzentrum seine Türen! Was das ist? Stellen Sie sich ein Souvenirgeschäft vor, aber mit hochwertigen Waren, mit Lokalerzeugnissen, künstlerischen Werken und Textilprodukten. 35 luxemburgische Firmen haben geholfen, die Auslage reich zu bestücken. Eine gute Gelegenheit also, das besondere Geschenk zu kaufen, das Freude bereitet.

Made in Luxembourg für jeden Geschmack

Auf einer Verkaufsfläche von 85 m2 wird eine breite Palette an nationalen Produkten ausgezeichneter Qualität verkauft, die sich zwischen Tradition und Innovation bewegen. Der in unmittelbarer Nähe zum großherzoglichen Palais gelegene Laden führt luxemburgische Wein- und Sektsorten, regionale Erzeugnisse (Gebäck, Räucherwaren, Biere, Schnäpse, Liköre usw.) sowie Produkte der Kultur- und Kreativwirtschaft (Handwerk, Mode, Design usw.).

Die Staatssekretärin für Wirtschaft Francine Closener erklärte anlässlich der Eröffnung, dass das „Luxembourg House“ mit seinem Angebot an ausschließlich im Großherzogtum hergestellten, kreierten oder designten Erzeugnissen zur Vielfalt des Angebots des Stadtzentrums beiträgt und eine neue Attraktion ist. Sein Sortiment dient der Förderung der besten Erzeugnisse des Landes und richtet sich nicht nur an Touristen, sondern ebenfalls an die einheimische Kundschaft.

Ein Ort um Luxemburg zu entdecken - für Touristen und Einwohner

Das 'Luxembourg House' ist ganzjährig und zwischen Ostern und Allerheiligen sogar sonntags geöffnet.

House of LuxembourgAm 19. Juni 2015 zählte der Laden folgende Anbieter zu seinen Lieferanten:

Domaines Vinsmoselle, Bernard Massard, Domaine Mathis Domaines Kox, Domaines Schumacher, Domaines Duhr, Distillerie Zenner, Brasserie Simon, Distillerie Clausel, Becolux (Apfelwein), Oberweis, Namur, Kaempff-Kohler, Moutarderie du Luxembourg, Bléi vum Séi, Luxair, Villeroy & Boch, RAK Porcelain, Diversity, Zakka, Pimente by Cannellis, Luximpex, Cupcake babies, Yolande Coop, Nuvola Baby, Jactal, Silk&Burg, Fabienne en Ville, Palais Grand-Ducal, Patrice Parisotto (Juwelierin), Lea Sitbon (Juwelierin), Anne-Marie Herckes (Juwelierin), Jacques Schneider (Künstler), Nicolas Boon (Grafikdesigner), Caroline Kaiser (Designer), Astrid Agustsson – Ville de Luxembourg, MORENO Architecture & Associés, i illustrate it, Smell Marketing, Design4you, Editions Saint-Paul, Editions MUSEAL, Editions Le Phare, Ernster

(Quelle: Pressemitteilung des Ministeriums für Wirtschaft)

  • Letzte Änderung dieser Seite am 28-06-2015